Verkehr

Lufthansa: Rund 130 Flugziele bis Ende Juni

Lufthansa will im Juni wieder deutlich mehr Flüge anbieten als bisher. Foto: Lufthansa

Lufthansa will im Juni wieder deutlich mehr Flüge anbieten als bisher. Foto: Lufthansa

Vergangene Woche hatte die Lufthansa-Gruppe bereits angekündigt, im Juni den Flugplan wieder hochzufahren. Nun hat der Kranich-Konzern das Programm konkretisiert. 

Danach sollen bis Ende Juni 106 Deutschland- und Europaziele sowie über 20 Langstrecken-Destinationen wieder angeflogen werden. Das Flugvolumen soll auf etwa 1.800 wöchentliche Verbindungen steigen. Die ersten Wiederaufnahmen sind laut Unternehmen für die erste Juni-Hälfte bereits in den Reservierungssystemen umgesetzt worden und sind somit buchbar.

In der ersten Juni-Hälfte nimmt Lufthansa folgende Deutschland- und Europa- Flüge ab Frankfurt auf: Hannover, Mallorca, Sofia, Prag, Billund, Nizza, Manchester, Budapest, Dublin, Riga, Krakau, Bukarest und Kiew. Ab München sind es Münster/Osnabrück, Sylt, Rostock, Wien, Zürich, Mallorca und Brüssel.

Darüber hinaus stehen 19 zusätzliche Langstreckenziele im Flugprogramm. Für Frankfurt sind dies Toronto, Mexiko-Stadt, Abuja, Port Harcourt, Tel Aviv, Riad, Bahrain, Johannesburg, Dubai und Mumbai. Von München aus geht es dann wieder nach Chicago, Los Angeles und Tel Aviv. Für die zweite Juni-Hälfte sind weitere Wiederaufnahmen von Fernflügen in Planung.

Die Maschinen der LH-Töchter Austrian Airlines und Brussels Airlines bleiben dagegen weiter am Boden. Bei Austrian wird der Betriebsstopp zunächst bis zum 7. Juni verlängert, Brussels plant die Wiederaufnahme mit einem reduzierten Netzwerkangebot ab dem 15. Juni.