Verkehr

Corendon: Neue Ziele für den Winter

Für die Wintersaison hat Corendon Airlines vor allem die Flugfrequenz auf die Kanaren deutlich erhöht

Für die Wintersaison hat Corendon Airlines vor allem die Flugfrequenz auf die Kanaren deutlich erhöht. Foto: Corendon Airlines

Ab November startet die Fluggesellschaft Corendon von 19 Flughäfen in Deutschland in verschiedene Urlaubsdestinationen. Dabei handelt es sich um vier Flugziele in Spanien, zwei in Ägypten, acht in der Türkei sowie Marrakesch und Tel Aviv. „Wir sind stolz, in diesem Winter neben Antalya auch nach Izmir, Kayseri, Trabzon, Adana, Ankara, Diyarbakir und Ganziantep zu fliegen“, sagt Mine Aslan, kaufmännische Leiterin von Corendon Airlines.

Für die Wintersaison ist Aslan „sehr optimistisch“: „Ich gehe davon aus, dass die Nachfrage nach dem späten und verhaltenen Start der Sommersaison aufgrund der Pandemie höher ausfallen wird als in den Vorjahren.“ Deshalb habe man die Zahl der Flüge in Europa und vor allem auch im Hauptmarkt Deutschland deutlich erhöht. Insbesondere die Kanarischen Inseln würden weitaus häufiger angeflogen als je zuvor.

Die Managerin geht davon aus, dass die Reisewarnungen für die Türkei und für Ägypten in den kommenden Tagen aufgehoben werden. „Deshalb haben wir auch ein intensives Programm für Hurghada als beliebteste Ferienregion Ägyptens aufgelegt“, berichtet sie. Zusätzlich biete Corendon Airlines in diesem Winter zum ersten Mal Flüge nach Sharm el Sheikh sowie nach Tel Aviv an.