Verkehr

Eurowings: Zeitnahe Lösung für Rückerstattungen

Im Juni hat Eurowings nach eigenen Angaben bereits Beträge in zweistelliger Millionenhöhe zurückerstattet

Im Juni hat Eurowings nach eigenen Angaben bereits Beträge in zweistelliger Millionenhöhe zurückerstattet. Foto: Eurowings

Die Fluggesellschaft Eurowings will noch in diesem Sommer die Ansprüche der Fluggäste, die schon lange auf die Rückzahlung ihrer Tickets warten, abarbeiten. Dies geht aus einem offiziellen Rundschreiben von CCO Oliver Schmitt an Kunden hervor. Über Monate hätte man aufgrund der Pandemie über 90 Prozent der Flüge streichen müssen.

„Für einen Teil unserer Kunden war unser digitaler Fluggutschein keine Alternative, was eine überwältigende Anzahl an Ticket-Rückerstattungen auf verschiedene Zahlungsmittel nach sich zog. Diesen konnten wir aufgrund des hohen Volumens nicht zeitnah nachkommen“, bedauert Schmitt und bittet um Entschuldigung.

Zugleich versichert er: „Sie erhalten selbstverständlich Ihr Geld zurück – das steht außer Frage. Und das auch zeitnah!“ Bereits im Juni habe Eurowings zweistellige Millionenbeträge zurücküberwiesen. Um weiterhin alle Anfragen schnellstmöglich bearbeiten zu können, habe man die Kapazitäten in allen relevanten Service-Bereichen massiv erhöht. Nur dadurch seien monatliche Ticket-Erstattungen im deutlich zweistelligen Millionenbereich und die Bearbeitung von mehreren Tausend Anträgen pro Tag möglich.

Daneben arbeitet Eurowings laut Schmitt mit Hochdruck an digitalen Lösungen, um auch im Falle eines Flugausfalls Alternativen zum Gutschein bieten zu können.