Verkehr

Sri Lankan: Wieder Flüge ab Frankfurt

Im Zuge der Wiedereröffnung des Inselstaates Sri Lanka für ausländische Besucher nimmt Sri Lankan Airlines wieder Direktflüge ab Frankfurt auf. Ab sofort geht es zweimal pro Woche (montags und donnerstags) zum Bandaranaike International Airport bei Colombo. Vor vier Jahren hatte der Carrier die Frankfurt-Strecke eingestellt. 

Wegen der Corona-Pandemie ist die Einreise nach Sri Lanka mit Auflagen verbunden. So müssen ausländische Touristen die ersten 14 Tage in einem „Safe and Secure Level 1“ zertifizierten Hotel verbringen. Allerdings dürfen alle Entspannungs- und Freizeitangebote genutzt werden, eine Zimmer-Quarantäne ist nicht vorgesehen. Zusätzlich gibt es ausgewählte Ausflüge unter isolierten Bedingungen, die vom Hotel aus organisiert werden.

Nach Angaben des Auswärtigen Amtes müssen Reisende weiterhin bei der Einreise einen negativen PCR-Test in englischer Sprache vorlegen. Der Abstrich darf maximal 96 Stunden vor Abflug genommen worden sein. Weitere Tests fallen vor dem Check-in im Hotel und fünf bis sieben Tage nach Einreise an.

Zusätzlich brauchen Touristen derzeit ein Visum, das online unter https://eta.gov.lk/slvisa beantragt werden kann, eine Corona-App und eine internationale Covid-19-Versicherung, die vorher abzuschließen ist. (tst)