Verkehr

KLM: Maschinen gehen doch auf Langstrecke

Vergangene Woche hatte KLM angekündigt, aufgrund neuer Einreisebestimmungen Langstreckenflüge vorerst aussetzen zu wollen. Nun hat sich die niederländische Airline mit der Regierung geeinigt: Der Flugplan bleibt weitestgehend aufrechterhalten. Ein Flugverbot gilt seit dem 23. Januar lediglich für Großbritannien, Südafrika und Südamerika. 

Man habe ein „sicheres, alternatives“ Corona-Testprotokoll für Crews entwickelt, heißt es in einem Pressestatement der Airline: Die Besatzung kann nun einen Antigen-Schnelltest vor dem Abflug oder nach der Rückkehr am Flughafen Amsterdam machen und muss nicht nach positivem Corona-Befund in den Zielgebieten zurückbleiben. 

Anzeige