Verkehr

Langstrecke verursacht am meisten CO2

Langstreckenflüge sind für den Löwenanteil des CO2-Ausstoßes im europäischen Luftverkehr verantwortlich. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des vergangenen Jahres von Eurocontrol.

Demnach machten Fernflüge über 4.000 Kilometer nur sechs Prozent des Gesamtverkehrs an europäischen Airports aus, waren aber für fast 52 Prozent der Emissionen verantwortlich. Die Corona-Krise hat auf diese Zahlen keinen Einfluss genommen: Laut Eurocontrol sahen die Anteile des Fernflugverkehrs 2019 ganz ähnlich aus.

Andersherum verhält es sich im extremen Kurzstreckenbereich unter 500 Kilometern. Dieses Segment hatte einen Anteil von fast 31 Prozent am gesamten Flugverkehr, verursachte aber nur 4,3 Prozent der CO2-Emissionen.

Dies zeigt nach Darstellung der europäischen Flugkontrolleure, dass die Elektrifizierung des Luftverkehrs, für die zunächst am ehesten die Kurzstrecke infrage kommt, kaum zur Erreichung der Umwelt- und Klimaziele beitragen würde. Einen größeren Effekt würde es haben, wenn im Langstreckenbereich zehn Prozent der benötigten Treibstoffe nachhaltig hergestellt werden.