Verkehr

DB: Neues Innendesign für den ICE

Reisen wie im „Wohnzimmer“ sollen Bahn-Kunden künftig im ICE

Reisen wie im „Wohnzimmer“ sollen Bahn-Kunden künftig im ICE. Foto: DB

Die Deutsche Bahn wird die künftige ICE-Flotte mit komplett neu gestalteten Fahrgasträumen ausstatten. Premiere hat das Design erstmals im Dezember 2023, und zwar im 17. neu eingesetzten Zug des Modells ICE 3 Neo. Ab diesem Zeitpunkt wird diese Ausstattung in alle neu beschafften Fernverkehrszüge eingebaut, kündigt die Bahn an.

Nach den Worten von DB-Chef Richard Lutz sollen sich die Kunden in den neuen ICE-Zügen „wohlfühlen wie im eigenen Wohnzimmer“. Das Design sei „ausgerichtet auf die Ansprüche unserer Fahrgäste an modernen Reisekomfort, auf deutlich mehr Individualität und echte Nachhaltigkeit“.

Laut Bahn-Konzern werden die Wagen mit Sitzen „in nuancierten Farben“ und langlebigen Materialien ausgestattet, die über noch mehr Funktionalität verfügen. Dazu gehören zum Beispiel Tablet-Halterungen und Kleiderhaken in jeder Rückenlehne. Für die Sitzbezüge sind warme Grautöne in der 1. Klasse vorgesehen, Blautöne in der 2. Klasse und Burgundy im Bordrestaurant.