Verkehr

DB: Schnellzüge zwischen Berlin und Paris geplant

Die Deutsche Bahn (DB) will zusammen mit dem französischen Partner SNCF die Schnellzugstrecken zwischen Deutschland und Paris weiter ausbauen. Geplant ist eine neue Strecke zwischen Berlin und der französischen Hauptstadt, wie DB-Chef Richard Lutz auf einem Festakt anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der Highspeed-Verbindungen ankündigte.

Weitere Details zu der neuen Strecke sind bislang nicht bekannt. In einer Mitteilung der DB heißt es lediglich, dass die Partner vereinbarten, die Kooperation über 2025 hinaus fortzusetzen und die Verkehre auszuweiten.

Die Schnellzugverbindungen nach Paris mit ICE- und TGV-Zügen waren 2007 gestartet. Heute bieten DB und SNCF täglich zwölf Direktverbindungen pro Richtung zwischen Frankreich und Deutschland an: Sechsmal geht es von Frankfurt/Main nach Paris. Von Stuttgart aus sind es fünf Verbindungen, wovon ein Zug von/nach München fährt.

Den Geburtstag feiern die Partner mit einem besonderen Angebot: Bis einschließlich 8. Juni 2022 stellen beide Bahnen insgesamt 15.000 Tickets zum Sonderpreis von 29,90 Euro in der 2. Klasse und 39,90 Euro in der 1. Klasse zur Verfügung. Der Reisezeitraum muss zwischen dem 8. Juni und dem 30. September 2022 liegen.