Zypern

Strände, Bars und viel Kultur

Ein Besuch im Kafenion gehört zu einem Urlaub in Zypern unbedingt dazu

Ein Besuch im Kafenion gehört zu einem Urlaub in Zypern unbedingt dazu. Foto: FVA Zypern

Zypern zwischen Agia Napa, Club Aldiana und Troodos-Gebirge

Der türkische Teil gehört einfach dazu. Die alte, wunderbar sanierte Karawanserei von Nikosia, die Ende des 15. Jahrhunderts zur Moschee umgebaute ehemalige Krönungskirche und der Basar, der leider in den vergangenen Jahren etwas zu fein saniert wurde. Das Mittagessen nehmen wir jedoch auf der griechischen Seite von Zyperns Hauptstadt ein. „Gleich am Checkpoint ist ein wunderbares zypriotisches Restaurant. Das Meze dort wird Euch gefallen“, sagt unser Guide Michalis Athanassiou.

Der Incoming-Manager der Agentur Salamis Tours ist griechischer Zypriote durch und durch – und er leidet unter der Teilung des Landes. Die hat auch für den Tourismus Folgen: Um Touren im Norden durchzuführen, benötigt Salamis Tours eine dort ansässige zypriotisch-türkische Partneragentur.

Bekannt ist Salamis Tours unter anderem durch das Delphin-Schwesterschiff Salamis Filoxenia, das jedes Jahr zwischen Mai und Oktober rund 20.000 Kreuzfahrtgäste durch das Mittelmeer befördert. Viele Jahre arbeitete Salamis auch für Thomas Cook, noch heute ist die Agentur finanziell am Club Aldiana bei Larnaka beteiligt. „Das ist eine wunderschöne deutsche Oase in dem ansonsten eher englischen Markt auf Zypern. Vor allem Sportler finden dort perfekte Bedingungen“, sagt Athanassiou.

Der Großteil der deutschen Urlauber wohnt jedoch in den Hotels von Paphos, Limassol, Larnaka und vor allem Agia Napa. Paphos im Westen sei eher etwas für die Kulturinteressierten, Agia Napa im Osten für Bade-Fans geeignet. Dort gibt es die schönsten Strände des griechischen Teils von Zypern, etwa vor dem Sunrise- und dem Dom-Hotel, schwärmt Athanassiou. „Goldener Sand und türkisfarbenes Wasser, einfach wunderbar.“

Agia Napa eignet sich sowohl für Familien als auch für Paare. Die Barszene ist zwar britisch und russisch geprägt, aber auf jeden Fall ein Erlebnis. Allerdings sehen viele Urlauber in Agia Napa wenig von der Insel, weil sie vergleichsweise weit weg von den kulturellen Sehenswürdigkeiten im Süden und Westen liegen: die Ausgrabungen von Kourion bei Limassol, die Königsgräber von ‧Paphos, das Troodos-Gebirge und die Akamas-Halbinsel.

Dort wartet ein glänzend ausgebautes Wanderwegenetz auf Individualurlauber, kleine Bergstraßen begeistern Radfahrer, eine Weinroute lockt Fans guter Tropfen. Und die Geschichte der in der Antike auf Zypern gestrandeten Aphrodite kann auf einer eigens konzipierten Kulturroute erkundet werden.

Mietwagen-Touristen müssen dabei nur zweierlei beachten: Auf Zypern herrscht Linksverkehr und die Ortsnamen sind zwar fast immer lateinisch geschrieben, aber mitunter nur griechisch benannt. Aus Nikosia wird dann Lefkosia, aus Limassol Lemessos. Das Wichtigste auf dem Weg dahin: „Keep left!“

Gruppen & Incentives

Salamis Travel arbeitet unter anderem für V-Tours und kann sowohl für individuelle als auch für Gruppenanfragen kontaktiert werden (E-Mail: incoming(at)salamis-tours.com). Auf Incentives spezialisiert ist die Agentur Incema Travel, Informationen gibt es per E-Mail an incema(at)spidernet.com.cy. In beiden Fällen wird Deutsch gesprochen.

Matthias Gürtler