Schweiz

Auf der Piste in der Jungfrau-Region unterwegs
In der Schweiz ist übrigens alles schöner und besser“, wusste schon der Schweizer Dichter Adolf Muschg. Leider ist auch vieles teurer als anderswo, weshalb es gute Gründe geben muss, Helvetien die...
mehr
Besonders stolz sind die Adelbodener auf den herrlichen Talabschluss. Dahinter wartet das Wallis.
Draußen wirbelt der Schneesturm. In der Werkstatt von Fritz Bircher dagegen ist es warm. Denn Herr Bircher bügelt mit Sorgfalt und Hingabe die Laufflächen von frisch präparierten Skiern. Sein... mehr

Bahnhofsvorplätze sind selten schön – selbst in der idyllischen Schweiz. Und auch in Chur, der ältesten Stadt der Eidgenossenschaft, führt der Weg zu Schönerem an wenig charmanten Bausünden der 60er...

mehr

Atemberaubende Schönheit und gnadenlose Naturgewalt liegen in den Alpen des Berner Oberlands nah beieinander. Bestes Beispiel: das Jungfraujoch. Wer auf Europas höchstgelegenen Bahnhof zwischen Eiger,...

mehr

Die Nacht ist nicht zum Reisen da. Schon gar nicht in den Bergen, wo die Schatten früh fallen. Doch die Talstation in Betten liegt bereits im Halbdunkel. Sieben Minuten dauert die Fahrt mit der...

mehr
Blick auf die Gemeinde Iseltwald am Brienzer See

Verzückt starrt das Paar aus dem fernen Wüstenstaat auf den strömenden Fluss. Eisbonbonblau leuchtet die Aare und strudelt mit einer Kraft vorbei, die nicht nur Söhne des Orients und ihre auch auf...

mehr
Auf den Bergen hat es geschneit. Schlohweiß stechen die Gipfel gegen den dunkelblauen Himmel ab. In den Dörfern lodert das Herbstlaub in Flammenfarben. Ganz unten, in der Talsohle, gurgelt die junge... mehr
An einem beliebigen Samstagmittag im Schweizer Radio: „Zäh fließender Verkehr auf der A2 zwischen Wassen und Göschenen. Blockabfertigung vor dem Gotthard-Straßentunnel.“ Stau. Motor aus. Zehntausende... mehr
Nirgendwo in Helvetien, so hatten Freunde erzählt, könne man so preiswert Urlaub machen wie im Jura. Da gebe es noch Ecken, wo der Café crème für einen einzigen Schweizer Franken und das Glas Wein für... mehr

Draußen faucht der Frost. Minus achtzehn Grad zeigt das Thermometer am Morgen. Susch liegt noch im tiefen Schatten, die Engadinerhäuser mit ihren Trichterfenstern und reich verzierten Fassaden trotzen...

mehr