Peru

Machu Picchu, so fern. Die Gedanken geistern sehnsüchtig hinüber zu der verlorenen Stadt in den Wolken. Nur etwas mehr als 30 Kilometer Luftlinie von hier, hinter schneebedeckten Fünftausendern,...
mehr
Grandioser Blick: Aussichtspunkt „Kreuz des Kondors“ hoch über dem Colca-Canyon
Es sind wilde, prägnante Einschnitte im Süden Perus: die Täler Colca und Majes sind beide in wenigen Stunden Fahrzeit ab der Kolonialstadt Arequipa erreichbar. Jedes Flusstal zieht auf eigene Art in...
mehr
Es ist ein tiefes Flusstal, das Magie verströmt und in der Reihe der beliebtesten Reiseziele Perus ganz oben steht: das Valle Sagrado de los Incas, das Heilige Tal der Inka. Hier nutzten sie vor...
mehr
Stricken ist auf Taquile Männersache.
Auf „Kamisaraki!“ folgt „Waliki!“. Das ist so bei den Urus in Peru. Kamisaraki heißt wörtlich übersetzt „Wie geht’s?“ und wird als Begrüßung verwendet. Also antwortet Mama Auwelia mit herzlichem... mehr
Grau in Grau, trist und verhangen zeigt sich Lima im südamerikanischen Frühsommer, was typisch für diese Zeit ist. Die Stadt hat knapp zehn Millionen Einwohner, steht täglich, außer sonntags, stets... mehr
Eine Tour mit dem peruanischen „Andean Explorer“ ist im wahrsten Sinne des Wortes ein atemberaubendes Erlebnis. Immerhin bewegt sich der Touristenzug auf der Strecke von Cusco nach Puno am Titicacasee... mehr
Landebahnen für Außerirdische? Ein gigantisches Astro-Lehrbuch? Oder eine Kartierung unterirdischer Wasserläufe, die sich bis heute halten konnte in dem extrem trockenen nördlichen Ausläufer der... mehr
Viele Menschen wollen einmal im Leben Machu Picchu sehen. Ausgangspunkt zur Besichtigung der peruanischen Inka-Ruinenstätte, die zum Unesco-Weltkulturerbe zählt, ist Cuzco. Von dort geht es mit Bus... mehr