Verkehr

Lufthansa: Neue Premium Economy

Bei Lufthansa sind die neuen Sitze der Premium Economy in blau, anthrazit und braun gehalten. Foto: Lufthansa

Bei Lufthansa sind die neuen Sitze der Premium Economy in blau, anthrazit und braun gehalten. Foto: Lufthansa

Die Lufthansa-Gruppe hat sich für die Gestaltung ihrer neuen Premium Economy für Sitze des süddeutschen Anbieters Zim Aircraft Seating entschieden. Das Produkt „ZIM Privacy“ soll in Maschinen der Fluglinien Lufthansa und Swiss eingebaut werden, wie der Zulieferer mitteilt. 

Demnach werden die neuen Sitze bei der Kranich-Airline künftig in den Langstreckenfliegern vom Typ Airbus A350 sowie Boeing 777-9 und 787 Dreamliner zu finden sein. Zudem sollen 19 Jumbo-Jets (Boeing 747-8) nachgerüstet werden. Wie ein Lufthansa-Sprecher ergänzt, soll der Einbau ab 2023 erfolgen – in welchen Flugzeugen zuerst, sei aber noch unklar.

99 Zentimeter Sitzabstand und besserer Sichtschutz

Bei der Schweizer Tochter Swiss hingegen wird der Einbau in den A340- und Boeing-777-Jets bereits im ersten Quartal dieses Jahres erfolgen, kündigt Zim Aircraft Seating weiter an. Ferner ist geplant, neun A330-Flieger mit der Premium Economy auszustatten.

Nach Lufthansa-Angaben bietet der zwischen 46 und 48 Zentimeter breite Sitz einen Sitzabstand von 99 Zentimetern und ist mit einer ausklappbaren Beinstütze ausgestattet. Weil er in eine Hartschale integriert ist, lässt er sich verstellen, ohne Mitreisende in der Reihe dahinter zu stören. Zudem bietet ein integrierter „Privacy Shield“ verbesserten Sichtschutz.

Weiterhin gehören unter anderem individuell einstellbare Armlehnen, ein einteiliger Esstisch und ein Cocktailtisch sowie ein 15,6 Zoll großer Inflight-Entertainment-Bildschirm zur Ausstattung.

Thomas Riebesehl