Mo 18.01.16

Aus für TUI-Marke Viverde


Mit dem Viverde Hotel Loryma in der Türkei (Foto) und einem Haus in Apulien ist Viverde einst 2012 gestartet. Foto: Viverde

Mit dem Viverde Hotel Loryma in der Türkei (Foto) und einem Haus in Apulien ist Viverde einst 2012 gestartet. Foto: Viverde

TUI wird zum Ende der Sommersaison 2016 die Hotelmarke Viverde einstellen. Die Hotels selbst sollen aber weiterhin über TUI über das jeweilige Länderprogramm in der Reisewelt TUI Nature buchbar sein, heißt es aus Hannover.

Aktuell zählen sieben Häuser in sechs Ländern zum Viverde-Portfolio. Das Viverde Las Tirajanas in San Bartholome im Landesinneren Gran Canarias ist hier bereits nicht mehr dabei.

Die Marke Viverde, die zum Sommer 2012 mit je einem Haus im süditalienischen Apulien und an der türkischen Ägäis gestartet war und laut interner Markenstrategie insbesondere im Mittelmeer-Raum expandieren sollte, richtet sich vorwiegend an naturaktive Gäste und setzt auf hohe Umweltstandards sowie den regionalen Anbau und Einkauf von Lebensmitteln. Zur Zielgröße der einzelnen Häuser gehörte eine 90-prozentige Kundenzufriedenheit.

In Deutschland gehört das Van der Valk Naturresort Drewitz zum Markenportfolio von Viverde.

 

Weitere Nachrichten zu Hotels

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager