Di 23.02.16

TAP fliegt nach JFK und Boston


Für den Ausbau des USA-Verkehrs schafft die Airline im Juni zwei weitere Jets an. Foto: TAP Portugal

Für den Ausbau des USA-Verkehrs schafft die Airline im Juni zwei weitere Jets an. Foto: TAP Portugal

TAP Portugal baut das Flugprogramm in Richtung USA in diesem Sommer erheblich aus. Neben den bisherigen Zielen Miami und Newark bedient die portugiesische Airline ab 11. Juni auch Boston und ab 1. Juli New York/JFK. Beide werden täglich von Lissabon aus angeflogen. Außerdem stockt TAP die Routen nach Miami und Newark ebenfalls auf sieben Umläufe pro Woche auf.

Für Anschlussflüge in den USA geht die Airline eine Kooperation mit dem Low-Cost-Carrier Jetblue ein. Er bringt TAP-Passagiere von Boston und den beiden New Yorker Airports aus weiter zu 20 Inlandszielen. In JFK und Boston wird TAP dieselben Terminals wie Jetblue nutzen. Der Gründer von Jetblue, David Neeleman, ist seit dem vergangenen Jahr Teilhaber bei den Portugiesen.

Für den Ausbau des USA-Verkehrs least TAP Portugal zwei zusätzliche Airbus A330-200 für die Langstreckenflotte, die damit auf 20 Maschinen wächst. An Bord wird ein neues Produkt eingeführt: In der Business Class stehen 20 Lieflat-Sitze, neben der Economy Class mit 147 Slimline-Sitzen gibt es erstmals auch einen Economy-Plus-Bereich mit 104 Sitzen: Der Sitzabstand beträgt dort 86 Zentimeter, 7,5 Zentimeter mehr als sonst in der Economy Class. Die neue Ausstattung soll ab 2017 auch in den bestehenden Langstrecken-Jets eingebaut werden.

 

Weitere Nachrichten zu Verkehr

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager