Hotels

Fleesensee: Ex-Dorfhotel wird zu Beech Resort

Das Beech Hotel Fleesensee bietet viel Platz zum Spielen

Das Beech Hotel Fleesensee bietet viel Platz zum Spielen. Foto: 12.18. Unternehmensgruppe

Das ehemalige Dorfhotel am Fleesensee in Meckenburg-Vorpommern ist umgebaut und kann am 14. März in die erste Saison als Beech Hotel Fleesensee starten. Nur ein dicker Brocken muss vorab noch weggerollt werden: das touristische Beherbergungsverbot in Deutschland.

Viele Touristiker kennen die Pluspunkte der Anlage: Dreistöckige Häuser in einer autofreien Landschaft mit viel Platz drumherum – ideal für Familien mit kleinen Kindern und für Social Distancing. Die Düsseldorfer 12.18. Unternehmensgruppe, der das komplette 500 Hektar große Gebiet „Hotels und Sportresort Fleesensee“ mit Robinson Club, Schlosshotel und fünf Golfplätzen gehört, betreibt das Beech Resort nun selbst und hat investiert.

Alle 193 Wohneinheiten wurden über den Winter im skandinavischen Landhausstil renoviert und haben jetzt einen Balkon oder eine Terrasse. Babys werden – auch außerhalb der Ferienzeiten – bereits ab acht Monaten betreut. Kinder bis 14 Jahre werden in vier Altersgruppen umsorgt. Im Übernachtungspreis ist auch das Erlebnisbad Aquafun mit Rutsche inklusive, auch im Outdoor-Bereich wurde eine Menge investiert.

Auf was sich große und kleine Gäste noch alles freuen können, lesen Sie in der aktuellen touristik aktuell, die hier als E-Paper hinterlegt ist.

Das Beech Resort Fleesensee ist über TUI, DER Touristik, Schauinsland und Interchalet zu buchen. Weitere Infos zum Resort gibt es hier