Kreuzfahrten

MSC: Startschuss für neue Luxusmarke

So sehen die Schiffe der neuen Luxusmarke von MSC aus. Modell: MSC

So sehen die Schiffe der neuen Luxusmarke von MSC aus. Modell: MSC

Die MSC Group hat ihre mit Spannung erwartete neue Luxuskreuzfahrtmarke vorgestellt: „Explora Journeys“. Anlass war der Stahlschnitt für das erste von vier bestellten Schiffen, die ab 2023 im Jahresrhythmus von der Fincantieri-Werft ausgeliefert werden sollen. Der Prototyp wird auf den Namen Explora I getauft werden.

„Der Aufbau einer Luxusmarke, die das Kreuzfahrterlebnis neu definiert und eine eigene Kategorie schafft, ist eine lang gehegte Vision von mir und meiner Familie", sagt Reederei-Manager Pierfrancesco Vago.

Die Luxusschiffe verbinden laut Reederei elegante Schweizer Präzision mit moderner europäischer Handwerkskunst und bieten jeweils 461 Suiten, vier Pools und viel Privatsphäre. „Explora Journeys wurde für Gäste entwickelt, die länger bleiben, später abreisen und mehr erleben möchten", sagt Michael Ungerer, CEO von Explora Journeys. Die MSC-Luxusmarke erfinde das klassische Kreuzfahrterlebnis für die nächste Generation von Luxusreisenden neu, so der frühere Aida-Manager.

Diese darf sich auf ein zahlenmäßiges Passagier-Crew-Verhältnis von 1,25:1 sowie auf flexible Dinner-Zeiten in neun Restaurants freuen. Außerdem will die neue Marke durch „unübliche Ankunfts- und Abfahrtszeiten in Kombination mit Übernachtaufenthalten exklusiven Zugang zu einmaligen Erlebnissen“ bieten.

Buchungsstart für die Einführungsfahrten 2023 ist im Herbst dieses Jahres. Weitere Informationen unter www.explorajourneys.com.

Christofer Knaak