Reisevertrieb

Teil 5 Globus-Serie: Reiseland Hamburg-Barmbek

Die Abschlussveranstaltung der Fuhle-Rallye war gut besucht

Die Abschlussveranstaltung der Fuhle-Rallye war gut besucht. Foto: Reiseland Hamburg-Barmbek

Auch das Team von Soul Kebab machte mit

Auch das Team von Soul Kebab machte mit. Foto: Reiseland Hamburg-Barmbek

Die Initiatorinnen Merle Bergmann (stehend) und Alina Schönfelder

Die Initiatorinnen Merle Bergmann (stehend) und Alina Schönfelder. Foto: Reiseland Hamburg-Barmbek

Kreative Reiseverkäufer, großartige Ideen, tolle Agenturen. Am 30. Januar sind in Frankfurt am Main die Globus Awards an Reisebüros mit außergewöhnlichen Marketing-Aktionen sowie zukunftsorientierten und schmucken Einrichtungen verliehen worden. Zudem gab es zwei Sonderpreise. In dieser Serie stellen wir täglich einen der Top-Platzierten vor, an dieser Stelle den Sieger in der Kategorie „Beste Reisebüro-Aktion“. Der Preis ging an Reiseland Hamburg-Barmbek.

 

Eine Rallye durch die „Fuhle"

Eine gut funktionierende Nachbarschaft in einer Großstadt ist selten. In der „Fuhle“, der Fuhlsbüttler Straße im Hamburger Stadtteil Barmbek, funktioniert das Miteinander jedoch prima. Nicht zuletzt wegen des Engagements von drei jungen Reiseland-Mitarbeiterinnen. Die stellten innerhalb kurzer Zeit eine große Rallye auf die Beine, schlossen Freundschaften und gewannen neue Kunden.

Die Idee kam Merle Bergmann, Alina Schönfelder und Mona Guse während eines Gesprächs mit einem Nachbarn. „Wir hatten plötzlich Lust, etwas ganz Neues zu machen, etwas mit benachbarten Geschäftsinhabern zur Förderung regionaler Produkte und Dienstleistungen“, sagt Bergmann. Die Fuhle Rallye war geboren.

Nach der Idee war vor der Planung: Drei weitere Organisatoren, Dekomagie, die Hamburger Sparkasse und Unternehmer ohne Grenzen, wurden an Bord geholt. Gemeinsam führte man mit anderen Nachbarn Gespräche und erarbeitete ein Konzept. „Alle zwei Wochen philosophierten wir über unsere Idee. Und am Ende war es genauso, wie wir es uns vorgestellt haben.“

Die Rallye fand an einem Wochenende im September statt. 21 Partner hatten sich gefunden: der Biomarkt ebenso wie eine Apotheke, Restaurants, ein Immobilienmakler, eine Schneiderei und Kreditinstitute. Jeder der mitmachte, hatte eine Aktion vorbereitet. „Bei uns im Reisebüro konnte man am Glücksrad drehen, wir haben Preise verteilt und sind mit den Besuchern ins Gespräch gekommen“, sagt Bergmann.

Zudem gab es in allen teilnehmenden Geschäften einen Buchstaben, das zu einem Wort zusammengesetzt werden musste. Wer das richtige Lösungswort bilden konnte, nahm an einer Tombola teil.

Die Verlosung fand in den Räumen der Haspa statt. Alina Schönfelder moderierte, als Glücksfee fungierte Schauspielerin Tokessa Martinius. Der Andrang sei riesig gewesen, erzählt Bergmann. „Mehr als 150 Leute waren vor Ort. Damit hätten wir nie gerechnet.“

In den darauffolgenden Wochen kamen immer wieder neue Kunden ins Büro. Und immer seien sie gefragt worden, wann die nächste Rallye stattfände. „Ganz einfach: 2020. Dann vielleicht mit noch mehr Partnern.“

Anzeige

Kommentar schreiben