Hotels

TUI verkauft Castelfalfi in der Toskana

TUI Group hat das Resort Castelfalfi in der Toskana an einen Investor aus Asien verkauft

TUI Group hat das Resort Castelfalfi in der Toskana an einen Investor aus Asien verkauft. Foto: TUI Group

Die TUI Group hat das Resort Castelfalfi in der Toskana an ein Unternehmen des indisch-indonesischen Milliardärs S.P.Lohia verkauft. Wie TUI mitteilt, übernimmt der Investor das komplette Resort. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. 

Auf dem 1.100 Hektar großen Areal sind unter anderem hochwertige Ferienimmobilien angesiedelt, Restaurants, ein Dorfkern mit Geschäftslokalen, ein Schwimmbad, ein Golfplatz sowie ein Hotel. TUI will den operativen Betrieb des TUI Blue noch bis 30. September 2021 fortführen. 

Durch den Verkauf will sich der Touristikkonzern auf sein Kerngeschäft und die „digitale Transformation“ konzentrieren, heißt es in einer Pressemitteilung. Man wolle vor allem mit den internationalen Hotelmarken TUI Blue, Riu, Robinson und TUI Magic Life sowie dem Management dieser Hotels wachsen und weniger in Grundstücke und eigene Immobilien investieren. 

Wie es mit dem Luxus-Hotel weitergeht, ist noch unklar. „Unsere Vision wird auf dem erfolgreichen Konzept der TUI aufbauen, um eine begehrte Luxus-Destination in der Toskana zu schaffen“, wird Investor Sri Prakash Lohia in einer Pressenotiz zitiert.