Kreuzfahrten

MSC positioniert Schiffe in Kapstadt und Durban

MSC Cruises setzt in der Wintersaison 2020/2021 zwei Schiffe in Südafrika ein. Die Reederei reagiert damit auch auf die Streichung der Kuba-Anläufe. So wird Kapstadt ab Dezember 2020 Heimathafen der MSC Opera sein und die MSC Musica von November 2020 an ab/bis Durban kreuzen.

Die so genannten Grand Voyages dorthin beginnen für beide Schiffe in Venedig. Höhepunkte der Reisen sind die Passage des Suezkanals, die jordanische Hafenstadt Akaba, Port Louis auf Mauritius und La Possession, die Nachbarinsel von La Réunion. In Südafrika stehen dann insgesamt über 60 Kreuzfahrten in den Fahrplänen der Opera und Musica. Vermarktet werden diese auch im südafrikanischen Quellmarkt. Die Routen und Preise sollen Reisebüros demnächst in allen Buchungskanälen einsehen können, heißt es bei MSC.

Kommentar schreiben