Kreuzfahrten

Aida zahlt Reisebüros Liquiditätsvorschuss

Damit Reisebüros im Falle von verschobenen Reisen nicht so lange auf ihre Provision warten müssen, zahlt Aida einen Vorschuss

Damit Reisebüros im Falle von verschobenen Reisen nicht so lange auf ihre Provision warten müssen, zahlt Aida einen Vorschuss. Foto: mg

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus setzt Aida alle Reisen bis Ende Mai aus. Gästen, deren Kreuzfahrt zwischen dem 8. März und dem 31. Mai hätte stattfinden sollen, erstattet die Reederei den gezahlten Reisepreis in Form eines Reiseguthabens.

Damit Reisebüros nicht bis zur Abreise des Gastes auf die Provision warten müssen, zahlt Aida ihnen einen Provisionsvorschuss, der für Liquidität sorgen soll. Sobald das Reiseguthaben an den Gast versendet worden ist, überweist Aida den Vorschuss in Höhe von zehn Prozent auf den Guthabenwert an die Vertriebspartner. Dieser wird später mit der Provision des neuen Vorgangs verrechnet.

„Das ist ein Procedere, das allen helfen kann“, so Aida-Specher Hansjörg Kunze gegenüber touristik aktuell. In der aktuellen Lage seien Kooperation und Kulanz gefragt. Welche Auswirkungen die Corona-Krise auf die geforderten Mindestumsätze haben wird, steht noch nicht fest. Für derartige Fragen sei es noch zu früh. Viele Antworten habe man noch nicht für die Zukunft, sagt Kunze. Gegenwärtig habe die Berabeitung der abgesagten Reisen für März, April und Mai Priorität. Dabei gehe es um riesige Vorgangsgrößen", heißt es aus Rostock.

Aida liege viel daran, den Gästen den Urlaub zu einem späteren Zeitpunkt zu ermöglichen. Als Dankeschön für das Vertrauen erhalten die Gäste einen Bonus in Höhe von zehn Prozent auf die bereits geleistete Zahlung. Auch der Vertrieb profitiere mit dem Liquiditätsvorschuss von diesem Bonus.

Das Reiseguthaben kann bis Ende 2021 eingelöst werden. Die Kontaktdaten der zugehörigen Agentur sind auf dem Reiseguthaben vermerkt. Somit unterstütze Aida die Kundenbindung des Reisebüros, heißt es.

Die Gäste können das Guthaben mit dem Reisepreis verrechnen oder es für ein Bordguthaben sowie „My Aida“-Leistungen wie Ausflüge, kulinarische Angebote und Wellness-Anwendungen nutzen. Kunden, die ihr Guthaben inklusive des Bonus nicht in Anspruch nehmen möchten, erstattet Aida den Reisepreis in Höhe der bereits gezahlten Leistung.

Reiseverkäufer erhalten die doppelte Punktzahl im Expiclub, wenn der Kunde das Reiseguthaben einlöst. Die genaue Funktionsweise, die nächsten Schritte inklusive der Einlösemöglichkeiten und weitere Details sind unter www.expinet.de zu finden.