Veranstalter

Hurghada: TUI und DER Touristik geben Entwarnung

Untersuchungen zu den Hygienestandards im Steigenberger Aqua Magic kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen

Untersuchungen zu den Hygienestandards im Steigenberger Aqua Magic kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen. Foto: Steigenberger

Nach dem Tod von zwei britischen Urlaubern in Hurghada hat nicht nur Thomas Cook reagiert. Auch DER Touristik und TUI haben je zwei Untersuchungen der Lebensmittel- und Hygiene-Standards im Steigenberger Aqua Magic in Auftrag gegeben.

Während die von Cook beauftragten Experten einen hohen Anteil an Staphylokokken und E-Coli-Bakterien fanden, wurden bei den Untersuchungen von DER Touristik und TUI keinerlei Auffälligkeiten festgestellt. „Es liegen uns keine Informationen über einen aktuellen Bakterienbefall vor“, heißt es von DER Touristik. Auch die Ergebnisse der Untersuchungen von TUI lieferten keine Hinweise darauf, dass Gästen vor Ort gesundheitliche Schäden entstehen könnten.

Die DER-Touristik-Veranstalter bieten Gästen, die aktuell im Hotel Steigenberger Aqua Magic in Ägypten sind, eine kostenlose Umbuchung in ein anderes Hotel an. Individuelle Umbuchungen werden auch Urlaubern angeboten, die das Hotel gebucht haben, aber trotz der unauffälligen Untersuchungsergebnisse nicht dorthin reisen möchten. Der Konzern fordert vom Hotel Steigenberger Aqua Magic von nun an regelmäßige Hygienekontrollen unabhängiger Institute an.

Thomas Cook hat das Hotel hingegen bis zum 15. Januar aus dem Programm genommen und bietet bereits gebuchten Gästen Rückerstattungen oder Umbuchungen an. Bei einem Urlaub in den benachbarten Hotels Aldau Beach und Pure Lifestyle gibt es laut Cook keinen Grund zur Besorgnis.

Weder TUI noch DER Touristik verzeichnen im Steigenberger Aqua Magic eine erhöhte Zahl von Krankheitsfällen, ebenso wenig FTI. An den Münchner Veranstalter seien bislang keine Anfragen nach Umbuchungen herangetragen worden. Sollte dies der Fall sein, komme man den Gästen selbstverständlich entgegen.

In einer Stellungnahme von DER Touristik vom Freitagabend heißt es, man kenne den Prüfbericht von Thomas Cook nicht und könne ihn deswegen auch nicht kommentieren. „Dass die DER Touristik Thomas Cook widerspricht, ist falsch. Richtig ist, dass in unserem Auftrag am 3. September ein ebenfalls unabhängiges Institut eine Untersuchung im Steigenberger Aqua Magic vorgenommen hat“, stellt DER-Touristik-Sprecher Tobias Jüngert klar. „In dieser Prüfung konnten keine krankheitserregenden Keime nachgewiesen werden." Nur zeitgleich erfolgte Prüfungen wären vergleichbar, so Jüngert. „Zeitpunkt und Details der von Thomas Cook beauftragten Analyse sind uns nicht bekannt."

Anzeige

Kommentare (18)

  • christine krönke
    vor 2 Wochen
    schau mal
  • Fischer
    vor 2 Wochen
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit Entsetzen muss ich den Berichten von TUI und DER Touristik entnehmen, dass es im Steigenberger zu keinen hygienischen Mängeln gekommen sei. Ich selbst war vom 3. bis 17. August 2018 mit TUI in diesem Hotel und bin schwer erkrankt. Ich musste vor dem Rückflug noch mit Infusionen behandelt werden, um diesen überhaupt antreten zu können. Solch einen schweren Durchfall mit Fieber, Magen- und Bauchkrämpfen etc. habe ich noch nie im Leben gehabt. In all meinen Urlauben in Afrika, Mexiko oder Amerika ist mir soetwas noch nie passiert. Überall wo man hingehört hat, haben die Gäste über Ebrechen und Durchfall mit starken Magen- und Bauchkrämpfen geklagt. Egal mit welcher Familie man sich unterhalten hat, irgendwer musste immer auf dem Zimmer bleiben aufgrund dieser Sypmtome. Wir waren mit drei Familien vor Ort, bis auf eine Person waren von zehn Personen alle betroffen. Einige wurden den ganzen Urlaub von Durchfällen und Krämpfen geplagt. Ich habe dies auch gegenüber einer Mitarbeiterin vom Hotel bzw .TUI gesagt. Es ist daher absolut unverständlich, dass TUI und Der Touristik diese Vorwürfe zurückweisen. Meine Blutwerte weisen immer noch eine Entzündung im Magen-Darm-Bereich aus, obwohl ich mit dem Antibiotikum Ciprofloxacin behandelt wurde noch vor dem Rückflug. Ein Ergebnis der Stuhlprobe steht noch aus. Die Aussagen von TUI und Der Touristik sind so definitiv nicht richtig. Dass diese die Anschuldigungen zurückweisen, mag auch daran liegen, dass nunmehr Regressforderungen gegen die Reiseveranstalter im Raum stehen. Es kann nicht sein, dass Thomas Cook dies öffentlich bestätigt und andere Reiseveranstalter sich von dem Leid der Urlauber aus Angst vor Regressforderungen nichts annehmen. Was dort vor Ort abgelaufen ist, ist einfach grobfahrlässig und verantwortungslos gewesen. Ich wurde von zwei verschiedenen Ärzten behandelt, beide haben mir mitgeteilt, dass es so viele Kranke noch nicht gegeben hat. Das Wartezimmer wäre immer voll gewesen.

    Mit freundlichen Grüßen
  • Uwe
    vor 2 Wochen
    So ungefähr Herr Fischer ist meine Geschichte auch. 06-20.08.18. Hatte teilweise 40,4 Fieber, noch nie so schlimm gelegen (Meine Frau sagte erst vor kurzem, dachte das überlebst du nicht, weil ich so schlecht aussah). Beim Arzt im SAM gewesen und mehrere Infusionen usw bekommen (Rechnung 319 Euro). Auch bei mir wurden nachher im Blut Spuren gefunden und bis heute noch ab und zu Bauchkrämpfe oder mal erhöhte Temperatur. Und TC hat die Proben sehr früh nach dem Tod genommen. Danach wurde ja auch im SAM viel getan, wie Leitungen in den Zimmern mit Chlor durch geblasen, oder Getränke nur aus Flaschen usw. Das dann nichts mehr gefunden wurde ist ja klar und wäre eine Schande wenn es anders wäre. Aber ende Juli bis Mitte August gab es Probleme und sehr häufig wie ich auch von anderen gehört habe.
  • Hans Meixner
    vor 2 Wochen
    Ohne die Umstände persönlich erfahren zu haben, ist da immer noch ein Diskrepanz. Angenommen die Krankheitsfälle wie oben beschrieben, gabs tatsächlich, warum sind dann bei 4 unterschiedlichen Messungen im selben Zeitraum bei 3(TC, DER, TUI, staatlich) keinerlei Verunreinigungen, Keime, Bakterien, usw. entdeckt worden, aber nur bei TC?!?!
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass DER und TUI weniger vorsichtig mit Ihren Kunden, umgeht wie TC.
  • C. Scholz
    vor 2 Wochen
    Hallo!

    Wir waren zum gleichen Zeitpunkt dort und uns ging es alles gut....und von einer erhöhten Krankheitsrate haben wir weder was gesehen noch gehört! Für uns war es ein wunderschöner Urlaub!
    Lg
  • Classen
    vor 2 Wochen
    Ich frage mich wie die Reiseveranstalter im Normalfall erfahren wollen, wenn jemand krank war/ist?
    Das kommt doch höchst bei Schwerstkranken in Frage, die ihre Reise abbrechen müssen oder Hilfe beim Reiseveranstalter anfragen.

    Wer zunächst Fieber, Durchfall und/oder Erbrechen hat geht doch meist noch nicht einmal zum Arzt sondern geht direkt in eine Apotheke und holt sich etwas.

    Wir waren im Sommer im SAM und unsere Tochter (3) hatte heftigen Durchfall ohne weitere Begleiterscheinungen. Das kann zunächst passieren, aber man weiß natürlich nicht, ob es nicht doch etwas schlimmeres gewesen ist, was dann aber glimpflich abgelaufen ist. Wir waren dafür auch nur in der Apotheke und bei keinem Arzt und haben auf keinem Fall FTI benachrichtigt.
  • Greinke
    vor 2 Wochen
    Auch mir ging es so wie den anderen.Wir sind vom 1 bis 15 August dort gewesen.Ich lag auch am Tropf und hatte Bauchkrämpfe,Erbrechen Durchfall und Fieber mit Schüttelfrost.Denn Rest der Familie hat es nicht ganz so schwer erwischt.Schade um den Urlaub den man dort krank verbringt.
  • Matze
    vor 2 Wochen
    Wie kann TC ein Hotel (Pure Lifestyle) untersuchen und empfehlen, wenn die Eröffnung doch erst im November 2018 ist?
    Ich glaube, dass ist an den Haaren herbeigezogen um der Tochter den Rücken zu stärken. Zumal die Fau eine Angestellte von TC gewesen sein soll.
  • Lisa
    vor 2 Wochen
    Auch wir hatten letztes Jahr im September nach einem a la Carte Restaurant Besuch starke Beschwerden. Ich war froh dass der Mülleimer neben der Toilette war
  • Marc
    vor 2 Wochen
    auch wir waren vor Ort und können diese Mängel und Darmkrankheiten bestätigen. Auch wir waren bzw. sind immer noch davon betroffen! Da bekommt wohl jemand Schweigegeld aus Hurghada!!!
  • Didi
    vor 2 Wochen
    Wir waren im letzten Jahr 2 x im SAM (gesamt 3 Wochen)- super Urlaub, null Probleme, auch die Kinder nicht, ganz toll. Diesen Sommer waren wir 2 Wochen im JAZ Aquamarine, hier hatten wir eigentlich durchgängig über die beiden Wochen Durchfall, unser Sohn hatte eine Mittelohrentzündung und unsere Tochter einen Hautausschlag. (Stammkunde bei Arzt - Kosten knapp 700 €) Hier war die Praxis auch jeden Tag gut gefüllt.
  • Mel
    vor 2 Wochen
    Wir waren im gleichen Zeitraum mit Kindern, von uns hatte niemand etwas....alles gegessen und getrunken... Familien kennengelernt die auch nichts hatten...
  • Erin
    vor 2 Wochen
    Was ich nicht nachvollziehen kann, wieso zieht TC 300 Gäste aus dem Aqua Magic ab lässt aber gleichzeitig zu das Gäste ins Al Dau Beach buchen können und unterkommen. Ja sie erklären es sogar als unbedenklich und das trotz des Wissens das Gäste des Al Dau Beach Hotels das Steigenberger Aqua Magic, den Aquapark und die a la Carte Restaurants Tepaniaki, Sushi und Noddles welche auf dem Gelände des Steigenberger Aqua Magics liegen mitnutzen können. Noch schlimmer sie haben ein Hotel ( Pure Lifestyle) ebenfalls als unbedenklich eingestuft welches noch nicht einmal geöffnet (Eröffnung 11/18)hat auch haben sie darauf keinerlei Einfluss denn im Pure Lifestyle gibt es nur einen Anbieter bisher und das ist SLR. So nu habe ich fertig und kann nur sagen ein Schelm der böses dabei denkt.
  • Daniel
    vor 2 Wochen
    Da Erhoffen sich wohl ein paar Kunden etwaige Schadensansprüche....ich war auch da und alles war top..sorry das wird nix
  • Sven
    vor 2 Wochen
    Wir waren im Herbst 2017 im SAM und hätten alle drei schwere Magenkrämpfe, Durchfall und mussten uns mehrmals übergeben.
    Unserer befreundeten Familie ging es leider genau so...
    Es wurde erst nach zwei Tagen nach unserer Heimreise besser. Kommt für uns nicht mehr in Frage, sind auf Kreuzfahrten umgestiegen.
  • Schäfer Wolfgang
    vor 2 Wochen
    wir waren auch Pfingsten im SAM und ich hatte von den 14tg. 10 tg.Magen Darm,Auch zu Hause noch.
  • Dirk Hillert
    vor 2 Wochen
    Das gleiche haben wir auch erlebt im Amway Blue Beach Resort Hurghada. Nach zwei Tagen Magenschmerzen Übelkeit Durchfall. Nach Rückkehr in Deutschland musste meine Frau 5 Tage ins Krankenhaus. Nie wieder Ägypten.
  • Sonja Tesler
    vor 2 Wochen
    Wir waren in April in diesen Hotel. von 4 Leuten waren 4 Krank eine fast 2 Tage von 14 Tage war nur am Brechen und Durchfall .Für uns kommt dieses Hotel nicht mehr in Frage nicht mal umsonst !!!!

Kommentar schreiben