Veranstalter

Tropo beendet Kooperation mit Eurowings

Reisebüros können Pakete von Eurowings Holidays künftig nicht mehr über Tropo buchen. Foto: Flughafen Dresden

Reisebüros können Pakete von Eurowings Holidays künftig nicht mehr über Tropo buchen. Foto: Flughafen Dresden

Vom 1. Januar 2020 an sind Reisen von Eurowings Holidays nicht mehr über Tropo buchbar: Die Kooperation wird nach drei Jahren beendet – im Zuge der jeweiligen Ausrichtung in der Zukunft, wie es heißt. Die HLX Touristik GmbH übernimmt die Paketierung bei Eurowings Holidays. Über Tropo gebuchte Reisen werden noch vom Unternehmen durchgeführt. 

Tropo will sich nach eigenen Angaben ab 2020 verstärkt auf die touristische Langstrecke konzentrieren und vermehrt Interkontinentalreisen im Sortiment führen. Bereits jetzt biete man Reisen nach Bali, Mauritius und auf die Seychellen an, die in allen CRS-Systemen buchbar seien.

Seit etwas mehr als einem Jahr gehört die Tropo GmbH zu Dnata Travel, einem Teil der Emirates Group. „Den neuen Investor haben wir zum Anlass genommen, die Marke Tropo strategisch neu auszurichten – so positionieren wir und verstärkt auf der Fernstrecke mit eigenem Flug- und Hoteleinkauf“, erläutert Tropo-Chef Thomas Meyer.

Eurowings-Vertriebschef Oliver Schmitt kommentiert: „Eurowings hat sich entschieden, die Gruppensynergien im Lufthansa-Konzern zu heben und der Kooperation mit HLX beizutreten, die bereits erfolgreich die Marken Lufthansa Holidays und Swiss Holidays betreibt.“

Kommentar schreiben