Do 05.10.17

Türkei: Robinson-Club wird Magic Life


Aus den Robinson Club Masmavi wird ab dem Sommer 2018 ein Magic Life Club.<br>Foto: Robinson

Aus den Robinson Club Masmavi wird ab dem Sommer 2018 ein Magic Life Club.
Foto: Robinson

Der letzte Tag ist absehbar: Am kommenden Sonntag schließt der Robinson Club Masmavi für immer seine Türen. Allerdings bleibt die frühere Anlage des Jacaranda Club & Resort im TUI-Portfolio: Vom Sommer 2018 an agiert sie als Magic Life Club. Im Gegenzug wird der Magic Life Belek im Sommer 2018 zum „Sun & Fun Premium Hotel“. Die Marke richtet sich speziell an russische Kunden.

Der Robinson Club Masmavi hatte ab Mai 2016 als fünfter Club in der Türkei das Portfolio der Clubmarke ergänzt. Damit eröffnete er mitten in der Türkei-Krise, die damals ihren ersten Höhepunkt erreichte und sich bis heute fortsetzt.

Hinzu kam, dass die Anlage mit 570 Zimmern für Robinson zu groß war: Kein anderer Club kommt auch nur annähernd auf diese Größe. Insofern passt Masmavi viel besser zu Magic Life.

Punkten kann der Club unter anderem mit Familienzimmern mit direktem Zugang zum Pool, sechs Restaurants und acht Rutschen. Wie bei Magic Life üblich wird auch Masmavi ein All-inclusive-Club sein.

Das Türkei-Portfolio von Robinson bleibt auch ohne den Mega-Club groß genug: Mit künftig vier Anlagen verfügt die Clubmarke immer noch über rund 3.500 Betten in der Türkei. Genutzt werden diese jedoch nur im Sommer, während der Wintersaison hat allein der Club Nobilis durchgängig geöffnet.

Die anderen Anlagen Camyuva, Pamfilya und Sarigerme Park schließen Anfang November und gehen in die Winterpause. Der Neustart für den Sommer 2018 erfolgt am 14. April (Camyuva) sowie am 27. April (Pamfilya und Sarigerme Park).

 

Weitere Nachrichten zu Hotels

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager