Mi 30.03.16

FTI: Mit Eurowings nach Oman


Karibikflair in Oman: FTI verbessert die Anreise nach Salalah. Foto: Juweira Hotel

Karibikflair in Oman: FTI verbessert die Anreise nach Salalah. Foto: Juweira Hotel

FTI stellt im Herbst das Flugangebot nach Salalah im Südoman um: Die Badedestination wird ab 1. Oktober mit einem Eurowings-Langstreckenflugzeug von Köln/Bonn aus angeflogen. Die bisherigen Tankstopps in Hurghada entfallen dadurch. Außerdem erhalten FTI-Gäste mehr Flexibilität bei der Wahl der Aufenthaltsdauer.

Die Salalah-Flüge starten mittwochs und samstags um 18.35 Uhr, Zubringerflüge nach Köln/Bonn gibt es unter anderem ab Dresden, Hamburg, Berlin/Tegel, München und Zürich. Zudem können FTI-Gäste kostenlos mit Rail&Fly zum Kölner Flughafen anreisen. In dem Airbus A330 von Eurowings sind neben den regulären Economy-Class-Sitzen gegen Aufpreis Plätze im Premium-Bereich und mit mehr Beinfreiheit buchbar. Anders als bei den Linienflügen von Eurowings umfassen bei FTI alle Tarife Bordverpflegung und ein Gepäckstück.

Bisher setzt FTI für den Oman-Verkehr Mittelstrecken-Jets von Sun Express ein, die wöchentlich in Frankfurt, München, Düsseldorf und Leipzig starten. Die wöchentliche Kapazität verringert sich durch die Umstellung nun von 756 auf 620 Plätze. FTI bietet aber weiterhin auch Linienflüge nach Salalah mit Oman Air oder Qatar Airways über Muscat oder Doha an.


 

Weitere Nachrichten zu Veranstalter

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager