Mi 11.04.18

VUSR trifft sich mit Bundespolitikern


VUSR-Vorsitzende Marija Linnhoff will Bundespolitikern erklären, wie ein Reisebüro funktioniert. Foto: ah

VUSR-Vorsitzende Marija Linnhoff will Bundespolitikern erklären, wie ein Reisebüro funktioniert. Foto: ah

Der VUSR macht Lobby-Arbeit in Berlin: Am 17. Mai findet das erste Parlamentarische Frühstück des Reisebüro-Verbands statt. Eingeladen zu dem dreistündigen Gespräch sind zahlreiche Bundespolitiker, die den Fokus ihrer Arbeit auf den Tourismus gelegt haben.

Marija Linnhoff will als Verbandsvorsitzende den Politikern bei dem Treffen Basiswissen verschaffen. „Wir erklären, wer und was zum Umfeld der Reisebüros gehört“, sagt sie gegenüber touristik aktuell. Zudem soll den Politikern erläutert werden, welche Auswirkungen das neue Pauschalreiserecht auf selbstständige Reisemittler haben wird.

Weitere Themenpunkte sind: Wie kann der qualitativ hochwertige Kundenservice der Reisebüros weiterhin gewährleistet werden und wie kann die Politik Reisebüros auf ihrem Weg unterstützen? Zudem soll das altbekannte Thema der Absicherung von Kundengeldern bei Fluggesellschaften angesprochen werden.

Der VUSR hat für sein Politikerfrühstück bereits erste Zusagen: Die Bundestagsabgeordneten Markus Tressel (Grüne), Gabriele Hiller-Ohm (SPD), Kerstin Kassner (Linke) und der neue Ausschussvorsitzende Tourismus, Sebastian Münzenmaier (AfD), sind dabei. Eingeladen ist auch der neue Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß (CDU).

 

Weitere Nachrichten zu Reisevertrieb

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager