Veranstalter

TUI verlängert Kreditlinie bis 2024

Die TUI AG hat ihre bestehende Kreditlinie von 4,7 Milliarden Euro um zwei Jahre bis zum Sommer 2024 verlängert. Dies schaffe Stabilität und Flexibilität so lange Corona-Beschränkungen noch das Geschäft und die Märkte beeinflussten, so Konzernchef Fritz Joussen.

Ziel sei weiterhin eine schnelle Rückführung der staatlichen Kredite, sobald mehr Urlaubsländer wieder stabil bereist werden könnten und sich der erfolgreiche Neustart des Tourismus weiter nachhaltig fortsetze, heißt es in einer Pressemitteilung.

In der aktuellen Sommersaison sei die Nachfrage nach Reisen in allen europäischen Märkten der TUI hoch, konzentriere sich aber wie erwartet auf wenige Urlaubs-Destinationen wie Griechenland, Spanien und Zypern, den Inlandstourismus sowie Kreuzfahrten der Konzerngesellschaft TUI Cruises und die großen Hotel- und Clubmarken RIU, TUI Blue und Robinson.