Verkehr

Sundair kauft ehemalige Air-Berlin-Flieger

Der Charterflieger Sundair hat seine bisher aus zwei Flugzeugen bestehende Flotte verdoppelt – und zwar mit zwei ehemaligen Maschinen von Air Berlin. Die zwei Flieger vom Typ A320-214 sollen im Spätsommer für die Airline in Betrieb gehen. Sundair zufolge werden die beiden Flugzeuge derzeit in Budapest durchgecheckt. Eines von ihnen soll ab August von Berlin/Schönefeld aus operieren. An welchem Flughafen die zweite Maschine stationiert wird, sei noch offen. Sicher hingegen ist, dass die beiden Flieger bis auf Weiteres in Air-Berlin-Farben unterwegs sein werden. Aufgrund der hohen Nachfrage am Markt habe sich Sundair entschieden, sie zu einem späteren Zeitpunkt umzulackieren. Die noch junge Airline, an der Schauinsland-Reisen zu 50 Prozent beteiligt ist, hat ihren Betrieb im September 2017 aufgenommen. Sie bedient von Berlin/Tegel und Kassel/Calden aus in erster Linie Sonnenziele am Mittelmeer.

Kommentar schreiben