Destinationen

Dom Rep öffnet sich ab Juli wieder dem Tourismus

Palmen und türkisblaues Wasser sind ein unschlagbares Argument für Ferien in der Dominikanischen Republik

Palmen und türkisblaues Wasser sind ein unschlagbares Argument für Ferien in der Dominikanischen Republik. Foto: Dominikanische Republik Tourist Board

Nach zahlreichen Ländern in Europa fährt auch die Dominikanische Republik ihr touristisches Angebot wieder hoch. Urlaub soll unter strengen Gesundheitsauflagen, die gemeinsam mit der WHO erarbeitet wurden, ermöglicht werden, wie das Fremdenverkehrsamt ankündigt. 

Während kleine Betriebe schon wieder geöffnet sind und die Hälfte ihrer Mitarbeiter beschäftigen dürfen, sollen zum 1. Juli Hotels, Flughäfen und Restaurants mit ihrer kompletten Mitarbeiterzahl folgen.

Knackpunkte bleiben derzeit die globale Reisewarnung des Auswärtigen Amts und die fehlenden Flüge. Doch hier ist Petra Cruz optimistisch. Die Europa-Direktorin des Tourist Boards verhandelt mit den betreffenden Airlines und Reiseveranstaltern zur möglichst baldigen Wiederaufnahme des Flugbetriebs. „Ziel ist, dass die Dominikanische Republik zu den ersten Ferndestinationen gehört, die für deutsche Urlauber wieder erreichbar sind“, so die Expertin. Ein konkretes Datum kann sie aufgrund der unklaren Rahmenbedingungen allerdings noch nicht nennen.

Bis es soweit ist, können sich Reiseberater online über das vielfältige Angebot der Karibikinsel informieren. Hierzu wurde das gebührenfreie E-Learning-Programm redaktionell und inhaltlich überarbeitet und mit neuem Foto- und Videomaterial ausgestattet. Infos gibt es zu den einzelnen Regionen und zu den Themen Golfreisen, naturnaher Urlaub, Nationalparks, Hotels, Wellness, (Wasser-) Sport, Kultur, Familienurlaub, Mice, Heiraten/Honeymoon und Rundreisen. Auch aktuelle Informationen zur Corona-Situation sind hinterlegt.

Reiseverkäufer, die alle Zwischenprüfungen in den einzelnen Segmenten ablegen, können am Abschlusstest teilnehmen. Wer diesen erfolgreich besteht, erhält ein Zertifikat als „Travel Expert für die Dominikanische Republik“.

Dass der Karibikstaat weiter auf den stationären Vertrieb setzt, steht für Cruz außer Frage: „Die Reisebüros mit ihrer großen Kundennähe sind entscheidend für unseren Erfolg. Das neue E-Learning vermittelt aktuelles, relevantes Fachwissen und mit den zahlreichen Videos auch einen direkten Einblick in unser Land und unsere Kultur – wie Musik und Tanz.“

Zur Anmeldung für das kostenlose E-Learning geht es hier. Wer die Schulung lieber über sein mobiles Endgerät absolvieren möchte, kann sich hier anmelden.