Kreuzfahrten

NCLH: Schiffsbetrieb steht länger still

Ebenso wie die Royal Caribbean Group verlängert auch Norwegian Cruise Line Holdings (NCLH) die Aussetzung des Kreuzfahrtbetriebs. Beide Konzerne arbeiten – teils gemeinsam – an verbesserten Gesundheits- und Sicherheitsprotokollen, um die Anforderung der „Conditional Sailing Order“ der US-Zentren für Krankheitskontrolle und -prävention (CDC) zu erfüllen.

Für Norwegian Cruise Line wurden alle Reisen bis 28. Februar 2021 sowie einige für März geplante Abfahrten abgesagt. Bei Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises entfallen sämtliche Kreuzfahrten bis Ende März.