Kreuzfahrten

Nicko Cruises: Zusätzliches Donau-Schiff ab August

Die Kabinen auf dem Mittel- und Oberdeck verfügen über 17 Quadratmeter Wohnraum und einen französischen Balkon. Foto: Nicko Cruises

Die Kabinen auf dem Mittel- und Oberdeck verfügen über 17 Quadratmeter Wohnraum und einen französischen Balkon. Foto: Nicko Cruises

Kreuzfahrtanbieter Nicko Cruises erhöht kurzfristig seine Kapazitäten auf der Donau. Aufgrund der starken Nachfrage haben die Stuttgarter ab 30. August die Thomas Hardy gechartert. Das Schiff der Schweizer Reederei Scylla wird bis Oktober von Passau aus Kurzreisen nach Wien sowie achttägige Kreuzfahrten bis nach Budapest unternehmen. Angeboten werden insgesamt sieben Termine, die Reisen sind ab 30. Juli buchbar. 

„Wir erleben seit Wochen eine sehr starke Nachfrage nach Flusskreuzfahrten – innerhalb Deutschlands, aber auch auf der Donau, die noch immer der beliebteste Fluss unter Flusskreuzfahrern ist“, kommentiert Nicko-Chef Guido Laukamp den Zusatzcharter.

Der Veranstalter beschreibt die Thomas Hardy als „modernes Flussschiff auf Fünf-Sterne-Niveau, mit geräumigen und komfortablen Kabinen und viel Eleganz in den öffentlichen Bereichen“. Die Kabinen auf dem Hauptdeck sind 16 Quadratmeter groß und verfügen über kleine, nicht zu öffnende Fenster. Die Kabinen auf dem Mittel- und Oberdeck messen 17 Quadratmeter und haben einen französischen Balkon. Auf die beiden Decks verteilen sich außerdem sechs Junior-Suiten mit 23 Quadratmeter Wohnraum und ebenfalls einem französischen Balkon. Auf dem Oberdeck sind zudem vier Suiten mit Privatbalkon und 25 Quadratmeter Wohnfläche eingerichtet.