Kreuzfahrten

TUI Cruises: Baustart für neue Schiffsklasse

CEO Wybcke Meier hat das weitere Flottenwachstum bei TUI Cruises eingeläutet

CEO Wybcke Meier hat das weitere Flottenwachstum bei TUI Cruises eingeläutet. Foto: TUI Cruises

Nur eine Woche nach dem verspäteten Produktionsstart der Mein Schiff 7 hat TUI Cruises den Bau zweier weiterer Einheiten einer neuen Schiffsklasse eingeläutet. Die Flottenmitglieder Acht und Neun sollen 2024 und 2026 von der italienischen Fincantieri-Werft ausgeliefert werden, wie die Reederei mitteilt.

Mit rund 160.000 Bruttoraumzahl fallen sie größer aus als die Mein Schiff 7. Dabei bleibe das Passagier-Raum-Verhältnis und der Anteil an Balkonkabinen „bewährt großzügig“, sagte CEO Wybcke Meier anlässlich des Stahlschnitts. Details zur neuen Schiffsklasse will TUI Cruises zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Lediglich deren Umwelt- und Klimaschutz-Komponenten hebt die Reederei schon heute hervor. So sollen die zukünftigen Flaggschiffe zunächst mit Flüssiggas (LNG) und perspektivisch auch mit Bio- oder E-LNG betrieben werden, heißt es.

„LNG dient hier als Brückentechnologie. Perspektivisch werden wir Bio LNG einsetzen, welches entweder aus biogenen Quellen oder synthetisch aus erneuerbarer Energie erzeugt wird“, erklärt Wybcke Meier. Bis 2030 will TUI Cruises erste klimaneutrale Kreuzfahrten anbieten.

Die Mein Schiff 7, die 2024 in Dienst gestellt wird, soll auch mit Methanol, perspektivisch mit grünem Methanol, fahren können.