Reisevertrieb

Reisebüros: Weniger als eine Buchung am Tag

Die Buchungslage in den Reisebüros ist nach wie vor fatal – mit Demonstrationen wie hier in Wiesbaden versuchten Reiseverkäufer auf ihre missliche Lage aufmerksam zu machen

Die Buchungslage in den Reisebüros ist nach wie vor fatal – mit Demonstrationen wie hier in Wiesbaden versuchten Reiseverkäufer auf ihre missliche Lage aufmerksam zu machen. Foto: ck

In der vergangenen Kalenderwoche gab es im Schnitt weniger als eine Buchung pro Tag in einem deutschen Reisebüro. Wer denkt, dass dieser Wert sehr niedrig ist, täuscht sich. Der aktuelle Wert liegt bereits um 38 Prozent über dem der Vorwoche. Im Vergleich zum Vorjahr wird der katastrophalen Buchungsunterschied sehr deutlich: Damals lag der Wert um 95 Prozent höher. Dies veröffentlichte kürzlich der Datenspezialist Trevotrend.

Trotz der furchtbaren Umsatzzahlen informieren sich Kunden weiter über ihren möglichen Urlaub. Trevotrend hat unter anderem ermittelt, welche Reiseart sich die Kunden wünschen. Hier wird deutlich, dass noch immer die Pauschalreise die beliebteste Reiseform ist. Fast 78 Prozent der Kunden erkundigen sich nach dieser Reiseform.

Und 84 Prozent der Interessierten informierten sich in der vergangenen Woche über eine Flugreise. Für Ferien in Deutschland interessierten sich nur knapp zwölf Prozent, in die Nachbarländer zieht es nur drei Prozent.

Noch ist offen, wann Urlaub in vielen Ländern wieder möglich ist. Die meisten Buchungsanfragen in den Systemen der Reisebüros und Reise-Websites gibt es nach den Informationen von Trevotrend derzeit für die Reisemonate September und Oktober.

Ermittelt wurde zudem, welche Hotels im Zeitraum vom 11. bis 17. Mai am häufigsten angefragt oder gebucht wurden. Hier die fünf beliebtesten Häuser:

1.    Selectum Luxury Resort Belek, Türkei
2.    Asteria Kemer Resort, Türkei
3.    Asteria Kremlin Palace, Türkei
4.    Selectum Family Resort, Türkei
5.    Dana Beach Resort, Ägypten

Die erwähnten Zahlen stammen von Trevotrend, dem Spezialisten für Datenanalysen. Die Basis der Daten besteht aus den Durchschnittswerten hunderter Reisebüros und Dutzender Reise-Webseiten. Trevotrend wertet jede Woche aus, wie viele Beratungen, Buchungsanfragen und Buchungen getätigt wurden.