Mi 24.02.16

RDA plant Suchmaschine für Busreisen


Busreisen: Künftig soll es zwei Buchungsportale für die Branche geben. Foto: AngelaL/www.pixelio.de

Busreisen: Künftig soll es zwei Buchungsportale für die Branche geben. Foto: AngelaL/www.pixelio.de

Nachdem sich die Busreiseverbände RDA und GBK wegen ihres geplanten Buchungsportals zerstritten haben, kocht nun jeder sein eigenes Süppchen: Wie die GBK plant nun auch der RDA einen eigenen Web-Auftritt, für den sich der Verband die Adresse Bus.de gesichert hat. Starten wird das Portal allerdings wohl erst Ende 2017.

Vorgesehen sei die Entwicklung eines Metasearchers für Busreisen, erläutert RDA-Vorstand Benedikt Esser, der das Projekt leitet. Demnach sollen über eine „standardisierte Schnittstelle“ Busreiseveranstalter, die gängige Buchungssysteme benutzen, sowie führende Online-Reisebüros ihre Angebote dort einstellen können. Diese bezahlen die Vermittlungsdienste der Suchmaschine dann auf Click-Basis.

„Der Verband startet das Projekt im dritten Quartal 2016 mit einer geplanten Entwicklungszeit von etwas mehr als einem Jahr“, so Esser zum anvisierten Zeitplan.

Die Gütegemeinschaft Buskomfort (GBK) hatte bereits im Januar beschlossen, eine eigene Buchungsplattform auf den Weg bringen. Vorausgegangen war ein heftiger Streit unter den Branchenverbänden um die Finanzierung des ursprünglich gemeinsam geplanten Projektes, der schließlich in der Auflösung des Dachverbandes Internationaler Bustourismusverband (IBV) gipfelte.

 

Weitere Nachrichten zu Veranstalter

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager