Mo 29.02.16

Schauinsland baut Eigenvertrieb aus


Funexpress Touristik soll 2014 rund eine Million Euro Gewinn erwirtschaftet haben. Scerenshot: ta

Funexpress Touristik soll 2014 rund eine Million Euro Gewinn erwirtschaftet haben. Scerenshot: ta

Der Duisburger Veranstalter Schauinsland-Reisen baut seinen Eigenvertrieb aus: Zusätzlich zu den bisherigen acht Filialen hat Geschäftsführer Gerald Kassner 28 Büros der Kette Funexpress Touristic gekauft.

Diese ist vor allem an Flughäfen und in Einkaufszentren präsent, viele Agenturen treten als Holiday Land oder Thomas-Cook-Reisebüro auf. An einigen Airports ist Schauinsland damit nun mit zwei eigenen Büros präsent: einmal unter der eigenen Marke, ein zweites Mal unter dem Label Holiday Land oder Max Holiday, etwa in Köln und Hannover.

Abseits der Flughäfen ist die Kette vor allem in kleineren Städten vertreten, darunter Wuppertal, Bad Nauheim, Oldenburg, Neuss und Kiel. Zudem gehören Städte wie Dortmund, Nürnberg und Stuttgart zum Portfolio.

Funexpress hat insgesamt 90 Mitarbeiter und soll 2014 mit seinen 28 Büros einen Gewinn von rund einer Million Euro erwirtschaftet haben. Mehr zu den Eigenvertriebsplänen von Schauinsland lesen Sie in der kommenden Ausgabe von touristik aktuell (ta 09/2016) Anfang nächster Woche.

 

Weitere Nachrichten zu Veranstalter

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager