Kreuzfahrten

MSC: Weitere Opera-Reise abgesagt

Die MSC Opera ist beim Anlanden an der Anlegestelle San Basilio im Kanal von Giudecca mit einem Flusskreuzfahrtschiff kollidiert

Die MSC Opera ist beim Anlanden an der Anlegestelle San Basilio im Kanal von Giudecca mit einem Flusskreuzfahrtschiff kollidiert. Foto: MSC

Nach der Havarie im Hafen von Venedig (siehe hier) cancelt MSC auch die nächste Kreuzfahrtreise, die am morgigen Samstag in Bari und am Sonntag in Venedig starten sollten.

Grund für die Reiseabsage sind laut MSC behördliche Untersuchungen, die noch nicht abgeschlossen seien. Die Opera sollte mehr als 2.400 an Bord beherbergen.

Laut der Reederei sind Gäste und Vertriebspartner informiert worden. Man biete unter anderem die vollständige Rückerstattung des Reisepreises und der angefallenen Reisekosten an, heißt es. Darüber hinaus wird ein Rabatt in Höhe von 50 Prozent auf eine zukünftige Kreuzfahrt offeriert.

Anzeige

Kommentar schreiben