Veranstalter

Türkei: FTI zieht Bilanz zu PCR-Tests

Die Aufhebung der Reisewarnung für die türkischen Küstenregionen vor rund zwei Monaten nimmt FTI zum Anlass, eine erste Bilanz zu ziehen. Rund 60.000 deutsche Gäste des Veranstalters verbrachten seit Anfang August ihre Ferien in den Hotels in der Region Antalya an der Riviera sowie den Regionen Aydin, Izmir und Mugla an der Ägäis.

Im gesamten Zeitraum sind laut FTI 202 Urlauber positiv auf Corona getestet worden, was einer Quote von 0,3 Prozent entspricht. Alle Erkrankten hatten einen symptomfreien oder milden Verlauf, so dass keiner in ein Krankenhaus gebracht werden musste.