Verkehr

München: Eurowings zieht ins Terminal 1 um

Die Lufthansa-Gruppe strukturiert ihre Präsenz am Flughafen München um: Voraussichtlich im Juni wird die Billigflug-Tochter Eurowings vom Terminal 2 zum Terminal 1 umziehen. Damit soll die Infrastruktur des bisherigen Terminals, das Eurowings zusammen mit Lufthansa nutzt, um mehr als zwei Millionen Passagiere entlastet werden. „Eurowings sorgt damit für eine gleichmäßigere Auslastung der Kapazitäten am zweitgrößten Flughafen Deutschlands“, heißt es von der Fluglinie.

Durch den Umzug wird Eurowings nach eigenen Angaben künftig die größte Airline im Terminal 1 sein. Für die LH-Tochter will der Flughafen München das Gebäude „für zeitgemäße und effektive Abläufe“ umbauen und modernisieren. Früher war Air Berlin in dem Terminal stark vertreten, nach der Pleite war dort viel Kapazität frei geworden.

Kommentar schreiben