Do 21.01.16

Condor: Drei Langstrecken-Jets mehr


Im Sommer übernimmt Condor drei Boeing 767 von der britischen Schwester Thomas Cook Airlines. Foto: Condor

Im Sommer übernimmt Condor drei Boeing 767 von der britischen Schwester Thomas Cook Airlines. Foto: Condor

Condor vergrößert im Sommer 2016 erneut die Langstreckenflotte: Drei weitere Jets vom Typ Boeing 767-300ER kommen hinzu, die Thomas-Cook-Airline ist im Interkontinentalverkehr dann künftig mit 16 Maschinen unterwegs. Die erste Maschine wird im Mai, die beiden anderen im Juli in die Flotte aufgenommen.

Am Flugprogramm ändert sich vorerst nichts: Condor kündigte bereits im vergangenen Sommer an, dass das Langstreckenangebot in München um die Ziele Halifax, Windhuk, Havanna, Sansibar und Mombasa erweitert wird. In Frankfurt steht ab Juni das neue USA-Destination Austin im Flugplan, Portland und Minneapolis werden öfter angeflogen und die Olympia-Stadt Rio de Janeiro erstmals auch im Sommer.

Die drei zusätzlichen Langstrecken-Jets, die Condor erhält, stammen von der britischen Schwestergesellschaft Thomas Cook Airlines. Sie waren in den vergangenen Wintern bereits regelmäßig für die deutsche Airline im Einsatz, so auch derzeit wieder. Thomas Cook Airlines erhält im Gegenzug eine siebente Maschine vom Typ Airbus A330-200.

 

Weitere Nachrichten zu Verkehr

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager