Do 12.10.17

MeckPomm wird Partnerland der ITB 2018


Meckenburg-Vorpommern darf sich nächstes Jahr auf der ITB groß präsentieren. Im Bild die Seebrücke Sellin auf Rügen. Foto: hpgruesen/pixabay

Meckenburg-Vorpommern darf sich nächstes Jahr auf der ITB groß präsentieren. Im Bild die Seebrücke Sellin auf Rügen. Foto: hpgruesen/pixabay

Premiere auf der ITB Berlin 2018: Mit Mecklenburg-Vorpommern wird zum erstem Mal ein deutsches Bundesland Partnerland der weltgrößten Reisemesse. Dies verkündeten David Ruetz, Geschäftsführer der ITB Berlin, und Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Rostock.

Zur Begründung heißt es, Mecklenburg-Vorpommern habe sich „unter anderem aufgrund seines nachhaltigen touristischen Konzepts durchgesetzt“. Urlauber in dem nordöstlichen Bundesland könnten ihren Aufenthalt auf Wunsch CO2-neutral gestalten, indem sie ein Aufforstungsprojekt unterstützen.

In Mecklenburg-Vorpommern erhofft man sich durch den prominenten Auftritt auf der ITB Berlin eine größere Aufmerksamkeit auch in internationalen Märkten. Im vergangenen Jahr konnten in dem Bundesland nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 30,3 Millionen Übernachtungen gezählt werden.

 

Weitere Nachrichten zu Destinationen

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager