Destinationen

RKI: Reisen nach GB und Barbados wieder möglich

Einmal wöchentlich aktualisiert das Robert-Koch-Institut die Reisewarnungen. So gelten Großbritannien und Nordirland einschließlich der britischen Überseegebiete (mit Ausnahme Bermudas, der British Virgin Islands und der Falklandinseln) sowie die irischen Regionen Mid-West und South-East ab sofort nicht mehr als Risikogebiete. Auch Reisen in die finnische Region Pirkanmaa und nach Barbados sind wieder möglich. Ab 8. Mai 2021 soll Personen, die nachweislich vollständig gegen Covid-19 geimpft sind, Erleichterungen bei den Einreisevorschriften eingeräumt werden.

Einen herben Dämpfer gibt es für Portugal: Die touristisch wichtige Algarve sowie die Azoren zählen wieder zu den Risikogebieten. In Spanien ist Kastilien-La Mancha wieder Risikogebiet.

Die Vereinigten Arabischen Emirate wurden von Hochinzidenz- auf Risikogebiet heruntergestuft. Neues Hochinzidenzgebiet ist Argentinien.