Reisevertrieb

Onlineweg.de: Reduzierte Entgelte und gute Aussichten

Digitale Kompetenz als Chance für die Zukunft: Onlineweg.de-Chefin Melanie Willer

Digitale Kompetenz als Chance für die Zukunft: Onlineweg.de-Chefin Melanie Willer. Foto: Onlineweg.de

Trotz des langsam zunehmenden Geschäfts unterstützt das Portal Onlineweg.de angeschlossene Reisebüros auch weiterhin mit reduzierten Systementgelten. Das Angebot gilt für das gesamte zweite Quartal 2021 – am Leistungsportfolio ändert sich nichts.

Zu letzterem gehören neben Service und Support nach wie vor auch kostenfreie Live-Webinare. Die erste Runde sei von 600 Teilnehmern zur Weiterbildung genutzt worden, berichtet Onlineweg.de-Chefin Melanie Willer. Wer nicht dabei war: Alle Webinare können von angeschlossenen Reisebüros auch nachträglich im Agenturbereich abgerufen werden.

Davon abgesehen ist es aus Sicht von Vertriebsleiter Paul Cikala „bemerkenswert“, wie viele der mehr als 1.100 angeschlossenen Büros die Flexibilität der Onlineweg-Partnerseiten „kreativ und clever“ nutzen. Das digitale Engagement lohne sich, denn das Geschäftsmodell von Onlineweg sei nach wie vor absolut zeitgemäß, zeigen sich Willer und Cikala überzeugt.

Belegt werde dies nicht nur durch die steigende Nachfrage, sondern auch durch eine aktuelle Studie der Universität Passau. Diese kam zu dem Ergebnis, dass die Urlaubssuche fast immer im Internet beginnt. Bei einem Viertel der Befragten kam dann aber der Ropo-Effekt zum Tragen.

Die Studie untermauere damit die Erkenntnis, „dass Reisebüros aus Kundensicht nach wie vor durch ein hohes Maß an persönlichem Vertrauen in die Buchungs- und Reisesicherheit punkten“, so Willer. Ihre Prognose: „Die eigene digitale Kompetenz, verbunden mit Qualität und Innovation bilden die Zukunft im Reisebüro-Vertrieb.“