Destinationen

Verwaltungsgericht: Keine Quarantäne für Geimpfte

Zwei Bundesländer haben bereits die Quarantänepflicht für geimpfte Reiserückkehrer aufgehoben – nun hat auch das Verwaltungsgericht Frankfurt/Main ein entsprechendes Urteil gefällt. Die Richter entschieden ebenfalls, dass sich vollständig geimpfte Reisende nicht mehr zehn Tage lang selbst isolieren müssen. Voraussetzung ist, die Rückkehrer reisen aus einem nur als Risikogebiet eingestuften Land ein. 

Im konkreten Fall waren die Klagenden am 16. April 2021 aus Dubai nach Frankfurt/Main zurückgekehrt. Sie konnten eine Corona-Impfung vorweisen. Der Tag der letzten Impfung habe bereits zwei Wochen zurückgelegen, heißt es in der Urteilsbegründung des Verwaltungsgerichts. Da der Beschluss noch nicht rechtskräftig ist, gilt diese Regelung bislang nur für den konkreten Fall. 

Seit dieser Woche müssen geimpfte Reisende, die nach Baden-Württemberg und Niedersachsen zurückkehren, nicht mehr in Quarantäne. Weitere Bundesländer planen entsprechende Anpassungen ihrer Corona-Verordnungen.