Destinationen

Nach Hurrikan: Hotels in Dominikanischer Republik sind geöffnet

Wenige Tage nachdem der Hurrikan Fiona schwere Schäden unter anderem in der Dominikanischen Republik verursacht hat, laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. Die Regierung habe umgehend Hilfe angekündigt, sagt Petra Cruz, Europa-Chefin des Tourist Boards der Dominikanischen Republik.

Für den Tourismus vor Ort gibt sie Entwarnung: „Die Hotels sind geöffnet und die Zufahrtstraßen wieder befahrbar“, erklärt sie. Auch der Flughafen sei seit Dienstag wieder geöffnet.

Hurrikan Fiona war am Sonntag über Puerto Rico gezogen und hatte schwere Schäden und Überschwemmungen angerichtet. Medienberichten zufolge nannte Gouverneur Pedro Pierluisi das Ausmaß der Zerstörung „katastrophal“. Und auch in der Dominikanischen Republik kam es zu Überflutungen und Stromausfällen, mindestens ein Mensch starb.  

Anzeige