Kreuzfahrten

Kreuzfahrt-Kritik: Vogel wertet Entwicklung positiv

Experte Richard Vogel verweist auf die positiven Entwicklungen der Kreuzfahrtindustrie

Experte Richard Vogel verweist auf die positiven Entwicklungen der Kreuzfahrtindustrie. Foto: Pullmantur Cruises

In seiner aktuellen Titelgeschichte schreibt der „Spiegel“ über „die dunkle Seite“ der Urlaubsform Kreuzfahrt. Einer der Mitbegründer des Schiffstourismus in Deutschland, Richard Vogel, bewertet die Entwicklung indes „nur positiv, auch was Umweltverträglichkeit und -schutz angeht“, wie er in einem zuvor erschienenen Interview mit touristik aktuell erläutert.

„Ich finde, dass die Kreuzfahrtindustrie hier weiter und sensibler ist als viele Zielgebiete und Einrichtungen an Land. Wenn Kreuzfahrtkritiker immer nur auf Schornsteine zeigen, trübt das schon etwas den Blick darauf, was beim Thema Nachhaltigkeit bislang erreicht wurde.“

Es sei richtig, dass es Diskussionen gebe – damit müsse sich die Branche auseinandersetzen, so der heutige Manager der spanischen Kreuzfahrtreederei Pullmantur Cruises. „Wenn man sich dem als Reederei verschließen würde, wäre das fatal – aber das tut auch keiner. Mich stören nur polemische Diskussionen, die vielleicht auch aus Unwissenheit geführt werden.“ Konstruktive Dialoge hingegen führten ihm zufolge „häufig zu positiven Kettenreaktionen“.

Die Auswahl von Anlaufhäfen und die dortige Steuerung von Urlauberströmen seien eine der Aufgaben für die Zukunft, ebenso wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit, so Vogel. „Das alles sind Herausforderungen, für die es Lösungen geben muss und wird.“

Das komplette Interview lesen Sie auf Seite 52 der Jubiläumsausgabe von touristik aktuell, die hier auch für Nicht-Abonnenten online verfügbar ist.

Anzeige

Kommentar schreiben