Reisevertrieb

SEO-Check: „Google will einzigartige Inhalte“

Wie können Reisebüros besser über Google gefunden werden? Seo-Experte Christian B. Schmidt gibt Tipps

Wie können Reisebüros besser über Google gefunden werden? Seo-Experte Christian B. Schmidt gibt Tipps. Foto: courtneyk/iStockphoto

Christian B. Schmidt und seine Agentur Digitaleffects analysieren seit 1998 Webseiten

Christian B. Schmidt und seine Agentur Digitaleffects analysieren seit 1998 Webseiten. Foto: Digitaleffects

In einem Webinar von Centouris hat Seo-Experte Christian B. Schmidt von Digitaleffects vor Kurzem Webseiten von Reisebüros unter die Lupe genommen. Er hat untersucht, wie gut die Seiten über Google aufgefunden werden. Die Analyse hat ihm zufolge ein Hauptproblem aufgezeigt: „Reisebüros stammen noch aus einer Zeit, in der Kunden ausschließlich im Reisebüro Urlaub buchen konnten. Das hat sich jedoch mittlerweile komplett gewandelt. Viele Reisebüros sind diese Entwicklung nicht mitgegangen“, sagt er im Gespräch mit touristik aktuell. 

Er rät Agenturen, die das Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) angehen wollen, vor allem zu einer Spezialisierung. „Je allgemeiner sich eine Agentur aufstellt, desto größer ist die Nähe zu den großen Playern wie TUI oder Booking.com und desto geringer ist die Chance, dass ein Reisebüro bei Google gefunden wird“, erläutert er.

SEO-Experte rät zur Spezialisierung 

Um sich zu spezialisieren, sollten Reisebüros schauen, in welchem Segment die Nachfrage günstig ist. Dafür gebe es kostenpflichtige Tools wie Sistrix oder Semrush. Allerdings rät Schmidt Reiseexperten zunächst, ganz einfach Google zu nutzen. „Die Google Suche ist das beste SEO-Tool für Einsteiger, um zu schauen, bei welchen Suchbegriffen man selbst hinpasst, aber nicht in Konkurrenz mit den großen Veranstaltern tritt, die Millionen pro Jahr für Onlinemarketing ausgeben.“

Darüber hinaus rät Schmidt Reiseexperten, eigene Inhalte zu schaffen, die einen Mehrwert gegenüber der Masse bieten. Denn: „Google will Vielfalt über einzigartige Inhalte zeigen.“

Welche Tipps der Experte noch parat hat, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von touristik aktuell (ta 07-08/2021), die es momentan auch als kostenloses E-Paper gibt. Zudem bietet Christian B. Schmidt Reisebüros einen Kurzcheck ihrer Webseiten an. Diese können ihre Seite unverbindlich unter digitaleffects.de/touristikaktuell hochladen. 

Ute Fiedler
Anzeige