Destinationen

Expiprofi.de: Welterbe in Italien entdecken

Die „steinerne Stadt“: Höhlenwohnungen, genannt Sassi, im süditalienischen Matera – eine von 55 Unesco-Stätten Italiens

Die „steinerne Stadt“: Höhlenwohnungen, genannt Sassi, im süditalienischen Matera – eine von 55 Unesco-Stätten Italiens. Foto: bluejayphoto/istockphoto

Mit nunmehr 58 Welterbestätten ist Italien Spitzenreiter in Sachen Unesco-Titel – innerhalb Europas und auch im weltweiten Vergleich. Einige, vor allem die Städte, liegen auf der Hand – das historische Zentrum Roms, der Domplatz von Pisa, Florenz, Venedig oder Verona. Doch es gibt noch so viel mehr zu entdecken.

Dem Thema Welterbe in Italien widmet sich ein neuer Kurs auf Expiprofi.de, der E-Learning-Plattform von touristik aktuell. Interessierte Reiseverkäufer können im Rahmen der insgesamt fünfteiligen Italien-Schulung viel Inspiration und praktisches Know-how für die Beratung am Counter sammeln.

Das vierte Modul, das ab sofort hier verfügbar ist, präsentiert eine Auswahl der Unesco-Stätten des Landes sowie Bräuche und Traditionen, die zum immateriellen Weltkulturerbe zählen. Auf einer eigenen Seite erhalten die Teilnehmer zudem persönliche Tipps für einen Kultururlaub von den Kollegen von Enit, der italienische Zentrale für Tourismus.

Das Schulungsangebot ist kostenlos. Wer alle fünf Kurse absolviert hat, bekommt ein persönliches Zertifikat als Italien-Experte.