Veranstalter

Airways Travel über CRS buchbar

Eines der Hotels im Portfolio von Airways Travel ist das Melia Ba Vi Mountain Retreat in Vietnam

Eines der Hotels im Portfolio von Airways Travel ist das Melia Ba Vi Mountain Retreat in Vietnam. Foto: Melia Ba Vi Mountain Retreat

Der Asien-Spezialist Airways Travel will stärker mit dem stationären Vertrieb zusammenarbeiten und macht sein Programm über CRS buchbar. Das gilt zunächst für Traffics und My Jack/Jack Plus/MyCRS, ab September wird der Frankfurter Veranstalter dann auch über Sabre-Merlin buchbar sein. Im kommenden Jahr soll der Anschluss an  Amadeus erfolgen. Das Kürzel ist „AWT“.

Für die dynamisch produzierten Pauschalreisen nutzt Airways Travel die Software XRes des Leipziger Anbieters Traso. Man sei aber kein Dynamic-Packaging-Spezialist, betont Produkt- und Marketing-Manager Jürgen Anding, da man einen „sehr großen Anteil“ an eigenen Produkten habe. Insgesamt stehen 980 Hotels zur Wahl, auch für Nur-Hotel-Buchungen. Ein Schwerpunkt liegt auf Rundreisen: Mehr als 600 befinden sich im Portfolio und sollen nach und nach in den Reservierungssystemen zur Verfügung stehen.

Derzeit liegt der Anteil des stationären Vertriebs bei rund 15 Prozent, in den nächsten drei Jahren soll er auf etwa zwei Drittel anwachsen, wünscht sich Anding. Reisebüros erhalten ab der ersten Buchung zehn Prozent Grundprovision, die Staffel reicht bis zu zwölf Prozent. Bei Promotions für bestimmte Ziele oder Produkte gebe es auch mal bis zu 15 Prozent Provision, wirbt der Produkt- und Marketing-Manager.

Kommentar schreiben