Südafrika

Das Herz des Bo-Kaap schlägt heute erregt, ungestüm und laut. Es wird angetrieben von Rhythmen, die dem Körper keine Pause gönnen. Die Terrassen und Balkone sind voller Menschen, auf den Straßen des...

mehr
Nostalgie pur: eine Dampflok von Rovos Rail im Privatbahnhof von Pretoria
1 Kommentar(e)

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Vor allem bei einem Reisebeginn, der so spektakulär inszeniert ist: Man versinkt in tiefen Sesseln einer Lounge und bekommt von livrierten Kellnern Kanapees und...

mehr

Sanft wellt sich das Land aus: Ein Mosaik aus froschgrünen Wiesen und Weiden, gespickt mit Maisbraun, Getreidegold und kornblumenblauen Seen. Die zum harmonischen Potpourri gemischte Kulturlandschaft...

mehr
Auf geht's zur Walking Safari. Die Profi-Ranger weisen die Neulinge ein

Eine Uhr braucht man nicht. „Wir leben hier im Takt der Trommel“, sagt Guide Norman Chauke zur Begrüßung. Ein Trommelwirbel weckt einen also kurz vor Sonnenaufgang, ruft zum Frühstück und später zur...

mehr

Der Feind kommt aus der Tiefe. Nichtsahnend planschen die Seebären von Geyser Rock im kühlen Wasser, jagen sich spielerisch durch die Strömung. Wie in einem überlaufenen Strandbad liegen die Robben...

mehr

Hier schlägt es, das Herz der Stadt, und es schlägt so laut, dass man es schon von Weitem hören kann. Beats wummern durch die Straßen Mabonengs, dem Viertel, in dem die Kunstszene Johannesburgs zu...

mehr
Nelson Mandela hätte in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert. Der langjährige Präsident und Friedensnobelpreisträger Südafrikas hat in seinem Heimatland viele Spuren hinterlassen – die nun auch... mehr
Der Strand von Camps Bay. Im südafrikanischen Sommer zählt Kapstadt zu den beliebtesten Fernreisezielen der Deutschen
Kein Wölkchen am stahlblauen Himmel, 25 Grad und mehr, die Sonne scheint: Auf den Sommer am Kap ist auch 2018 wieder Verlass. Nur der Regen ist ausgeblieben, nicht nur im vergangenen Jahr, sondern... mehr
Die Fahrt nach Hause beginnt wenig spektakulär. Vorstadtsiedlungen von Johannesburg gehen in der Provinz Gauteng in ländliche Dörfer mit armen Bretterbuden über. Von Idylle keine Spur. Kaum Touristen... mehr
Früher Getreidesilo, ab 22. September ein Kunst-Spot der besonderen Art: das Zeitz Mocaa

Ein winziges Maiskorn: Manchmal braucht es nur etwas ganz Kleines, um daraus etwas ganz Großes zu entwickeln. „Es war ein Zufallsfund, eine spontane Idee“, erinnert sich der Designer Thomas...
mehr