Dominikanische Republik

Am kilometerlangen Sandstrand an der Nordküste geht es ziemlich lässig zu. Cabarete ist das Mekka der Wassersportler an der dominikanischen Atlantikküste. Die bunten Segel der Kitesurfer blähen sich...

mehr

Lieder locken Reisende: „Island in the Sun, it’s waiting there for you“. Rund 265.000 Bundesbürger ließen die Dominikanische Republik 2017 nicht lange warten. Wie dieses Jahr abschließen wird, ist...

mehr
Es ist ein Schweben zwischen Himmel und Erde. Wer auf einer der Schaukeln auf dem Gipfel des Monte Redonda Platz nimmt, der verliert definitiv die Bodenhaftung. 333 Meter über dem Meer schwingt...
mehr
Toni de Leon ist ein Visionär in Flip-Flops. Den Zimmern in seinem Hotel Altos de Cano Ondo in Sabana de la Mar gegenüber der Halbinsel Samana gibt er keine Nummern. Er nennt sie lieber „Nido del...
mehr
Barahona: Eine Region wartet auf Touristen.
In Zeiten, in denen so mancher Pläne zur Schadensminimierung schmiedet, hat die Dominikanische Republik – ganz ihrem Slogan entsprechend – „alles, wovon Sie träumen“. Die Karibikinsel wartet zum... mehr
Am Parque Central in Puerto Plata wurden mehr Palmen gepflanzt und es liegt weniger Müll herum als noch vor wenigen Jahren.
In neuen Pavillons unter Kokospalmen und Meertraubenbäumen genießen Gäste bei Bier und Kaffee die Strandpromenade und das Meer. Über eine Million Kubikmeter Sand wurden an den Stränden... mehr
Vor der Kathedrale von Santo Domingo thront Entdecker Christoph Kolumbus.
Es wäre vermessen, Santo Domingo mit der Champions-League der Städtereisenziele zu vergleichen. Mit Paris oder London oder New York oder so. Selbst wer es auf einen kulturellen Overkill anlegt, wird... mehr
Im Südosten der Dom Rep erblüht eine Luxuswelt: Cap Cana.
Im Riu Palace Punta Cana geht der All-inclusive-Service mit den Gästen sogar baden. Die Pool-Bar ist ins Becken integriert, bis zum Bauchnabel kann man hier im badewannenwarmen Wasser stehen und... mehr