Veranstalter

Ägypten: Service der Veranstalter

Das Auswärtige Amt rät nun auch ausdrücklich von Kreuzfahrten auf dem Nil dringend ab

Das Auswärtige Amt rät nun auch ausdrücklich von Kreuzfahrten auf dem Nil dringend ab. Foto: stock.xchng

Nach der gestrigen Verschärfung des Sicherheitshinweises für Ägypten, in dem das Auswärtige Amt auch von Reisen nach Oberägypten (Luxor, Assuan und Nil-Kreuzfahrten) dringend abrät, reagieren die Veranstalter auf die veränderte Situation. touristik aktuell bietet eine Übersicht:

DER Touristik: Reisen nach Kairo sowie Ausflüge nach Kairo, Luxor und Assuan haben die sechs Veranstaltermarken von DER Touristik bis einschließlich 20. Juli abgesagt. Bis zu diesem Datum bieten sie auch kostenlose Stornierungen und Umbuchungen für alle Nil-Kreuzfahrten an. Gäste, die zurzeit vor Ort sind, erhalten das Angebot ihre Nil-Kreuzfahrt abzubrechen und am Roten Meer fortzusetzen.

ETI: Alle Nil-Kreuzfahrten sind bis einschließlich 12. Juli abgesagt, auch die Urlauber mit Abreise am 13. und 14. Juli wurden laut Geschäftsführer Nils Jenssen informiert. Je nachdem, wie sich die Lage vor Ort weiterentwickelt, werden auch die Touren für nächste Woche abgesagt.

FTI: Die Münchner bieten ihren Gästen die Möglichkeit, Kairo-Reisen und Nil-Kreuzfahrten für Abreisen bis einschließlich 20. Juli kostenlos zu stornieren oder umzubuchen.

Helios Reisen: Ägypten-Reisende können bis Ende des Monats kostenlos stornieren oder umbuchen. Ausgenommen sind die Reiseziele am Roten Meer.

Oft-Reisen: Reisen nach Kairo, Alexandria, Luxor, Assuan und auf dem Nil mit Abreise bis Ende dieser Woche können kostenlos storniert oder umgebucht werden. In einigen Tagen will Firmenchefin Ursula Reinert die Situation erneut prüfen. Für die Feriengebiete am Roten Meer sieht sie derzeit „keinen Handlungsbedarf“.

Phoenix Reisen: Gästen vor Ort werden Umbuchungen ans Rote Meer oder die frühzeitige Heimreise angeboten. Abreisen bis Donnerstag wurden aktiv storniert. Wie es mit den nachfolgenden Terminen aussieht, soll am morgigen Mittwoch entschieden werden. Unabhängig davon können Nil-Kreuzfahrt-Gäste mit Abreise bis 31. Juli kostenlos stornieren oder umbuchen.

Thomas Cook: Alle Nil-Kreuzfahrten bis einschließlich 21. Juli werden abgesagt. Betroffene Gäste können kostenlos umbuchen oder stornieren. TUI: Bis 15. Juli werden die Reisen nach Kairo, Luxor sowie alle Nilkreuzfahrten storniert. Anschließend wird die Lage neu eingeschätzt. Gäste können kostenlos umbuchen oder stornieren.